Sommer-Erfrischung

Pfirsich-Eistee selbst machen: So einfach geht das leckere Getränk

Zu sehen sind reife Pfirsiche, teils aufgeschnitten, auf Holz-Untergrund mit Messer und Küchentuch daneben (Symbolbild).
+
Pfirsich-Eistee schmecke selbstgemacht aus frischen Pfirsichen noch besser (Symbolbild).

Eistees sind eine leckere Erfrischung und oft fertig gemischt zu kaufen. Noch leckerer wird ein Eistee aber selbstgemacht mit frisch geernteten Früchten wie Pfirsich.

München – An warmen, sonnigen Tagen steht im Sommer die Ernte an. Dann ist der Regen oder Tau abgetrocknet und die reifen Früchte dürfen endlich in die Küche oder den Vorratskeller wandern. Ab Ende Juli dürfen je nach Sorte auch Pfirsiche geerntet werden. Sie eignen sich ideal für leckeren, selbst gemachten Pfirsich-Eistee.

So viel frisches Obst und Gemüse wie während der Sommermonate bekommt man sonst das ganze Jahr nicht. Zumindest nicht direkt aus dem eigenen Garten (Gewächshäuser ausgenommen). Wer irgendwann nicht mehr weiß, wohin mit all den Früchten, der kann sie haltbar machen oder verarbeiten. Zum Haltbarmachen von Obst und Gemüse gibt es genug Möglichkeiten. Gerade Obst wie Äpfel, Pfirsiche oder Beeren schmecken aber frisch besonders gut. Eine besonders leckere Option ist selbst gemachter Pfirsich-Eistee. Dafür wird neben frischen Pfirsichen noch Tee, ein Süßungsmittel und Wasser benötigt. Optional können auch Kräuter mit in den Tee kommen oder frischer Zitronensaft. Das ganze Rezept für Pfirsich-Eistee* kennt 24garten.de*. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare