Fast jeder tut es

Kaputtes Ei im Karton? Diesen Fehler machen jetzt viele - Sie auch?

Fast jeder tauscht kaputte Eier aus, aber erlaubt ist es nicht.
+
Fast jeder tauscht kaputte Eier aus, aber erlaubt ist es nicht.

Der Blick in den Eierkarton gehört im Supermarkt zum Standardrepertoire. Was viele tun, wenn sie dabei tatsächlich ein kaputtes Ei finden, ist ein großer Fehler.

Wenn Eier auf der Einkaufsliste stehen, dann ist der Blick in den Eierkarton unerlässlich. Oft genug finden sich an einem oder gleich mehreren Eiern Risse. Was aber die wenigsten wissen, diese kaputten Eier dürfen nicht ausgetauscht werden.

Muss ich kaputte Eier kaufen?

Sie dürfen natürlich die Vollständigkeit und den Zustand der Eier in der Packung prüfen. Wenn Ihnen dabei ein zerbrochenes Ei auffällt, müssen Sie aber zum nächsten Karton greifen. Das Austauschen ist aus einem guten Grund verboten, wie Stiftung Warentest erklärt.

Auch interessant: So pellen Sie Eier in Rekordzeit

Eier werden eindeutig zugeordnet

Jeder Eierkarton hat eine eindeutige Chargen­nummer. Diese enthält Hinweise zur Größe und Lagerung der Eier und lässt Rück­schlüsse auf Erzeuger und Pack­station zu. Wenn Sie Eier austauschen, stimmt der Inhalt nicht mehr und andere Kunden werden benachteiligt. Nehmen Sie also lieber einen neuen Karton.

Lesen Sie auch: Diese Zutat sollte nie ins Rührei und Königsdisziplin Supermarkt-Einkauf? Frau schreibt diesen erfinderischen Einkaufszettel.

ante

Schauen Sie schnell in Ihren Kühlschrank: Diese Lebensmittel müssen raus

Auch interessant: Das steckt hinter dem Eier-Code

Jedes Ei hat eine Geschichte. Diese verbergen die Zahlen auf der Schale.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare