1. come-on.de
  2. Leben
  3. Geld

Kanzlerkandidat Olaf Scholz wendet sich strikt gegen Steuersenkungen – und gibt sein eigenes Gehalt preis

Erstellt:

Von: Anne Hund

Kommentare

Wahlkampf SPD - Olaf Scholz besucht Hybridkraftwerk
Bundesfinanzminister Olaf Scholz findet es richtig, wenn jemand mit so einem hohen Einkommen wie er selbst mehr Steuern zahle. © Fabian Sommer/dpa (Archivbild)

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz nimmt beim Thema Gehalt kein Blatt vor den Mund. Für Leute, die in seiner Einkommenskategorie oder „da drüber“ liegen, hat der Finanzminister einen Vorschlag.

Bei ihrem ersten großen TV-Schlagabtausch haben die drei Kanzlerkandidaten von CDU/CSU, SPD und Grünen ihre Unterschiede betont. Die Steuerpolitik war eines der umstrittensten Themen des Triells der Kanzlerkandidaten. Armin Laschet griff Olaf Scholz und Annalena Baerbock scharf an - und warf ihnen vor, „immer wenn man kann“ Steuern zu erhöhen.

Scholz wandte sich strikt gegen Steuersenkungen. „Ich bin dafür, dass wir unser Steuersystem etwas besser austarieren, indem Leute, die in meiner Einkommenskategorie oder da drüber liegen, etwas mehr zahlen, gar nicht so viel“, sagte er. Auf Nachfrage bestätigte er, dass er rund 200.000 Euro im Jahr verdiene. Der SPD-Kandidat betonte, der Spitzensteuersatz, der heute relativ früh greife, solle erst später greifen. Auf der anderen Seite solle er aber um drei Prozentpunkte für diejenigen, die ein sehr hohes Einkommen haben, steigen.

Lesen Sie zudem: So hoch ist das Gehalt von Grünen-Co-Chef Robert Habeck.

Finanzminister Olaf Scholz nennt sein ungefähres Gehalt

Schon im Vorfeld, in einem im Juni veröffentlichten Interview, hatte der Finanzminister sein Gehalt in der „Bild am Sonntag“ mit gut 200.000 Euro brutto im Jahr angegeben. „Mit meinem Gehalt ist man in Deutschland reich“, hatte Scholz sich damals in dem Interview geäußert Er finde es richtig, wenn jemand mit so einem hohen Einkommen wie er selbst mehr Steuern zahle.

Auch Baerbock plädierte bei dem TV-Schlagabtausch vom 29. August - dem viel zitierten Triell der Kanzlerkandidaten - dafür, dass stärkere Schultern auch stärker belastet werden sollten. Sie nannte es zutiefst ungerecht, dass in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebe. Deshalb sei eine Kindergrundsicherung nötig. Für eine Kindergrundsicherung ist auch die SPD. Mehr zum Thema erfahren Sie hier.

Lesen Sie auch: Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock: Wie hoch ist ihr Gehalt als Bundestagsabgeordnete?

Steuerpolitik eines der umstrittensten Themen bei Kanzler-Triell

Die Steuererhöhungsideen von SPD und Grünen seien „töricht“, hatte Laschet bei dem Kanzler-Triell von RTL und ntv  gerichtet an Scholz und Baerbock dagegen kritisiert. Er sei für die komplette Streichung des Solidaritätszuschlags und einen ähnlichen Unternehmenssteuersatz wie etwa in Frankreich, so dass deutsche Unternehmen im Binnenmarkt nicht abwanderten. (ahu) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Welches Gehalt erhält Armin Laschet als Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen?

Erfahren Sie zudem hier mehr über bestbezahlte Berufe in Deutschland.

Quellen: RTL, dpa, bild.de

Auch interessant

Kommentare