1. come-on.de
  2. Leben
  3. Geld

Für nur 9 € monatlich Bus- und Bahnfahren – Bundestag stimmt im Mai ab

Erstellt:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Sbahn in München
Würden Sie bei günstigen Bahntickets Ihr Auto öfter einmal stehen lassen? © Ulrich Wagner/Imago

Im Mai soll darüber abgestimmt werden, ob der Regionalverkehr in Deutschland ab Juni drei Monate lang nur 9 Euro monatlich kosten soll.

Um Verbraucherinnen und Verbraucher – nicht zuletzt aufgrund der finanziellen Folgen durch den Ukraine-Krieg* – zu entlasten, soll dem Verkehrsausschuss des Bundestages zufolge das 9-Euro-Ticket im Regionalverkehr zum 1. Juni erhältlich und deutschlandweit gültig sein, wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) berichtet. So könnte man immerhin den hohen Spritpreisen entgehen, wenn man schon gegen die gestiegenen Heizkosten nicht so wirklich etwas zu unternehmen weiß. Drei Monate lang, also Juni, Juli und August, sollen Pendlerinnen und Pendler, die normalerweise mit dem Auto fahren, dazu ermutigt werden, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

„Das 9-Euro-Ticket muss bundesweit gültig sein. Sonst benachteiligt es jene Pendlerinnen und Pendler, die über die Grenzen von Bundesländern und Tarifverbünden unterwegs sind.“

Martin Kröber, SPD-Verkehrsexperte im Bundestag

Der Bund ist dem Bericht des RND zufolge bereit, die gesamten Kosten von geschätzt 2,5 Milliarden Euro für das dreimonatige Experiment zu übernehmen.

Der Staat will durch derartige Aktionen Verbraucherinnen und Verbraucher entlasten. Da der Preis vieler Güter gestiegen ist, müssen Bürgerinnen und Bürger sparen. Wissen Sie, wie viel Prozent Ihres Nettoeinkommens Sie generell monatlich sparen sollten?

Wann wird die Entscheidung zum deutschlandweiten 9-Euro-Ticket gefällt?

Entweder am 18. oder am 19. Mai soll laut RND der Bundestag über den Gesetzesentwurf zum 9-Euro-Ticket, das bundesweit gelten soll, abstimmen. Am 20. Mai soll dann der Bundesrat folgen. Es ist fraglich, ob das 9-Euro-Ticket dann rechtzeitig zum 1. Juni beschlossene Sache sein wird.

Anspruch: Wer bekommt das 9-Euro-Monatsticket und wo kann man es kaufen?

Anspruch auf das 9-Euro-Ticket sollen dem Bericht zufolge auch Zeitkartenabonnenten und -abonnentinnen haben. Ob eine Gutschrift ausgestellt oder die Erstattung der Differenz ausgezahlt wird, soll den Verkehrsunternehmen überlassen werden.

„Auch Studierende, die Semestertickets erworben haben, müssen in den Genuss der Rückerstattung kommen.“

Martin Kröber, SPD-Verkehrsexperte im Bundestag

So sollen auch Studierende von günstigeren Semestertickets profitieren. Wo man das 9-Euro-Monatsticket kaufen kann? Dem Bericht zufolge online über die DB-Navigator-App oder am Schalter. Aller Voraussicht nach soll man das 9-Euro-Ticket nicht am Ticketautomaten kaufen können. (jn) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare