Kryptowährung

Experte glaubt noch an den Bitcoin: Ende 2019 wieder bei 17.000 Euro?

+
Feiert der Bitcoin in diesem Jahr ein Comeback?

Der Bitcoin ist tot. Das glauben viele Anleger. Ein Experte hat die Kryptowährung noch nicht aufgegeben und geht von einem deutlichen Preisanstieg in diesem Jahr aus.

Ende 2017 war die ganze Welt im Bitcoin-Fieber. Die Kryptowährung erreichte im Dezember vor zwei Jahren einen Rekordwert. Fast 20.000 US-Dollar – rund 17.000 Euro – war der Bitcoin damals wert. In den vergangenen zwölf Monaten ging es nur noch bergab. Jetzt ist ein Bitcoin nur noch 3.280,55 Euro (Stand: 10.01.2019) wert.

Neuer Bitcoin-Höchststand für Ende 2019 erwartet

Die Talfahrt soll aber in diesem Jahr ihr Ende finden. Das meint zumindest Sonny Singh, COO von BitPay. Wie das Finanzportal finanzen.net berichtet, erwarte Singh eine große Preisbewegung beim Bitcoin.

Da schwingt natürlich auch viel Hoffnung mit, denn BitPay ist ein Bitcoin-Zahlungsdienstleister. Aber auch Mike Kayamori, CEO vom Finanzservice Quoine, gehe laut dem Nachrichtenportal Bloomberg von einem neuen Höchststand für den Bitcoin Ende 2019 aus.

Lesen Sie auch: US-Ökonom rechnet ab: Bitcoin am Ende - darum droht uns jetzt die Krypto-Apokalypse.

Neue Blockchain-Produkte sollen den Kurs steigen lassen

Grund für diese positive Prognose: Etablierte Finanzinstitute würden den Kurs des Bitcoin antreiben. Singh glaubt, dass diese mit Blockchain-betriebenen Produkten ins neue Jahr starten und den Kryptomarkt so befeuern.

Allerdings greife die US-amerikanische Börsenaufsicht SEC verstärkt im Bereich "digitales Geld" ein. Dies sei kein gutes Zeichen, so Singh weiter. Er glaube auch, dass viele Kryptowährungen untergehen werden. Zudem solle man nicht so sehr auf den Preis achten. Es sei wichtiger, dass der Bitcoin immer öfter als Zahlungsmittel akzeptiert werde.

Video: Bitcoin Mining - Was genau ist das?

Auch interessant: 19-jähriger Bitcoin-Millionär sieht schwarz für die Kryptowährung.

Diese Finanzgurus wettern gegen Bitcoin - und sagen ihm DAS voraus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare