Besonderheit

Hat Ihr 50-Euro-Schein dieses Merkmal? Dann winken 2.000 Euro

+
Wer seine Geldscheine genauer betrachtet, findet die ein oder andere freudige Überraschung.

Nicht nur seltene Euromünzen mit Fehlprägungen, auch Geldscheine mit besonderen Merkmalen sind unter Sammlern heiß begehrt. Darauf sollten Sie achten.

Antike Münzen, Sonder-Ausgaben oder einzigartige Fehlprägungen: Wer auf eBay & Co. geht, findet allerhand Raritäten und noch nie gesehene Schätze. Manche sind sogar so selten, dass sie zu überirdisch hohen Preisen angeboten werden.

2.000 Euro für diesen 50-Euro-Schein: Wegen dieses besonderen Merkmals?

Doch man muss nicht unbedingt den Stein der Weisen gefunden haben, um richtig abzusahnen. Auch stinknormale Euromünzen und -scheine können viel einbringen. Sie müssen nur ein besonderes Merkmal aufweisen, schon können Sie sie ebenfalls für gutes Geld verkaufen.

Lesen Sie auch: Sie werden nie erraten, wie viel Sie für diesen 5-Euro-Schein verlangen können.

So sind zum Beispiel Geldscheine mit kuriosen Seriennummern unter Sammlern sehr beliebt. Das zeigt auch dieses gute Stück, das ein Händler auf dem Online-Handelsplatz anbietet. Auf den Bildern ist ein 50-Euro-Schein aus Deutschland zu sehen. Doch auf den zweiten Blick ist zu erkennen, dass sie mit einer besonderen Nummer ausgezeichnet, die da lautet: WA 5092 888888.

Auch interessant: Mann findet extrem seltenen 5-Euro-Schein - das hat er nun vor.

Laut dem Verkäufer soll es sich hierbei um ein Einzelstück handeln. Ob er deshalb fast 2.000 Euro für den Schein verlangt? Zumindest sollten Sie vorsichtig sein. Schließlich schreibt der Händler weiter, dass es sich hierbei um einen "Privatverkauf ohne Recht auf Garantie oder Rücknahme" handele.

Lesen Sie auch: Schnell zugreifen - so lukrativ ist dieser Null-Euro-Schein wirklich.

jp

Euro, Dollar oder Yen: Das sind die Währungen weltweit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare