Nintendo Switch

"Zelda: Breath of the Wild 2": Wann kommt Teil 2 für Nintendo Switch?

Zelda Breath of the Wild 2: Release liegt noch in ferner Zukunft
+
"Zelda: Breath of the Wild 2" wurde letztes Jahr angekündigt - doch wann erscheint das Spiel?

Mit "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" hat Nintendo die Reihe revolutioniert. Ein zweiter Teil wurde schon angekündigt, aber wann erscheint er?

  • "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" bekommt eine Fortsetzung.
  • Nintendo kündigte während der E3 2019 einen zweiten Teil an.
  • Doch bis zum Release wird es noch eine ganze Weile dauern.

"The Legend of Zelda: Breath of the Wild" ist einer der erfolgreichsten Titel für die Nintendo Switch. Das Spiel bietet zahlreiche Elemente, die für die Zelda-Reihe komplett neu sind. Bei den Fans kam der frische Anstrich durchweg sehr gut an, woraufhin Nintendo letztes Jahr eine direkte "Breath of the Wild"-Fortsetzung angekündigt hatte. Seitdem ist es allerdings ruhig geblieben um den Titel. Immerhin gibt es jetzt eine kleine Info dazu - doch "Zelda"-Fans wird sie wohl nicht gefallen.

"The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2" erscheint nicht vor März 2021

Nintendo hat kürzlich die Finanzergebnisse des vergangenen Quartals im Rahmen eines Investoren-Meetings bekanntgegeben (via DualSchockers). Bei diesem Treffen hat das Unternehmen zudem einen Ausblick auf das kommende Geschäftsjahr gegeben, welches bis zum 31. März 2021 dauert. Teil dessen waren auch die Auflistung der Nintendo-Switch-Titel, die in diesem Zeitraum veröffentlicht werden sollen. Zu diesen zählen unter anderem "Xenoblade Definitive Edition" oder auch DLCs zu "Animal Crossing*", "Pokémon Schwert und Schild*", "Luigi's Mansion 3*" und "Super Smash Bros. Ultimate*" - von einem "Zelda: Breath of the Wild 2" fehlt allerdings jede Spur.

Damit ist klar, dass die Fortsetzung erst nach dem 31. März 2021 irgendwann auf den Markt kommen wird. Fans müssen sich aller Wahrscheinlichkeit nach also noch mindestens ein Jahr gedulden. Momentan lässt sich schwer einschätzen, wann mit einem Release zu rechnen ist, da Nintendo von der Coronavirus-Krise stark betroffen ist. Das führt derzeit auch zu Engpässen bei den Switch-Konsolen, die vielerorts ausverkauft sind.

Lesen Sie auch: Nintendo Switch am Limit: "Zelda"-Fan zeigt Grenzen der Konsole auf.

"Zelda: Breath of the Wild 2" wird eine direkte Fortsetzung

Die Ankündigung zu " Zelda: Breath of the Wild 2" kam im vergangenen Jahr sehr überraschend. Im Rahmen der E3 2019 präsentierte Nintendo unerwarteterweise den Trailer, der auf den ersten Blick eher nach einer Ankündigung eines DLCs für den ersten Teil aussieht. Aber tatsächlich heißt es am Ende des Videos, dass eine Fortsetzung zu "Zelda: Breath of the Wild" bereits in Entwicklung sei.

Ungewöhnlich ist auch, dass es sich um eine direkte Fortsetzung eines "Zelda"-Spiels handelt. Normalerweise erzählt jeder Teil eine eigene Geschichte, die allerdings stets dem selben Muster folgt: Der Spieler schlüpfen in die Rolle von Link, der das Reich Hyrule gemeinsam mit Prinzessin Zelda vor dem Bösewicht Ganon beschützen muss.

Eine direkte Fortsetzung der Geschichte gab es schon mal bei "Majora's Mask", das an das Ende von "Ocarina of Time" anknüpfte. Das wird nun also auch bei "Breath of the Wild 2" der Fall sein. Wie genau das passieren wird ist noch unklar. Die einzigen offiziellen Infos zum Spiel können wir bislang nur aus dem Trailer entnehmen.

Auch interessant: Das soll Next-Gen sein? Screenshots von neuem "Herr der Ringe"-Spiel enttäuschen Spieler.

ök

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare