Kann man mal machen

Twitch: Streamer läuft 10-km-Rennen, um Spenden zu sammeln – in Herr der Ringe-Rüstung

Twitch Logo
+
Twitch: Streamer läuft 10km-Renen, um Spenden zu sammeln – In Herr der Ringe-Rüstung

Spenden-Aktionen sind sehr beliebt auf Twitch. Dieser Streamer hat einen verrückten Stream veranstaltet, in dem er einen Marathon läuft. In einer detailgetreuen Ork-Rüstung.

Calgary, Kanada – Auf Twitch* werden oft Spenden-Aktionen veranstaltet, die bei den Zuschauern extrem beliebt sind. In ihren verrückten Streams stellen sich Streamer* zur Schau, um mit ihren Talenten die Massen zu unterhalten, während sie Gelder für wohltätige Zwecke sammeln. Dieser Streamer hat eine besonders verrückte Idee und schmeißt sich in Schale um an einem 10km-Lauf teilzunehmen. Aber nicht etwa das atmungsaktive T-Shirt ist seine Wahl. Sondern eine Uruk-hai-Rüstung aus Herr der Ringe.
ingame.de* präsentiert den verrückten Streamer, der in seiner Herr der Rüstung Spenden auf Twitch sammelt.

Der Twitch-Streamer „OrcRun“ ist bekannt dafür in seiner Herr der Ringe-Rüstung laufen zu gehen. Dabei filmt er sich selbst und sammelt Spenden für gemeinnützige Organisationen. Solche Aktionen finden immer wieder auf Twitch statt und sind bei den Zuschauern extrem beliebt. OrcRun steckt sich selbst keinen Cent in die Tasche, sondern gibt alle Spenden, die er mit seinen Aktionen verdient an unterschiedliche Organisationen weiter, die Menschen in Not helfen. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare