1. come-on.de
  2. Leben
  3. Games

The Witcher 3: Release-Zeitraum für PS5 & Xbox Series X/S steht fest

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Artwork zu The Witcher 3 mit Geralt von Riva
„The Witcher 3“ ist eines der beliebtesten Rollenspiele der vergangenen Jahre – bald erscheint die Next-Gen-Version. © CD Projekt RED

Die Next-Gen-Version von „The Witcher 3“ sollte eigentlich noch 2021 erscheinen, doch der Release-Termin hat sich verschoben. Wann erscheint die überarbeitete Fassung?

Entwicklerstudio CD Projekt Red kündigte 2020 an, eine Next-Gen-Version von „The Witcher 3“ zu veröffentlichen. Ursprünglich hieß es, dass die überarbeitete Variante in der zweiten Jahreshälfte 2021 mit dem Titel „The Witcher 3: Wild Hunt Complete Edition“ erscheint. Allerdings haben die Entwickler sich eingestehen müssen, dass sie diesen Veröffentlichungszeitraum nicht einhalten können. Daher wurde der Release verschoben.

„The Witcher 3: Complete Edition“ kommt erst 2022

Ein konkreter Release-Termin steht für „The Witcher 3: Complete Edition“ allerdings weiterhin nicht fest. Zuletzt erklärte CD Projekt, dass das Spiel im zweiten Quartal 2022 auf den Markt kommen wird. Fans sind aber wohl erst überzeugt, wenn es soweit ist. Immerhin haben wir bereits eine grobe Vorstellung davon, was wir von der Next-Gen-Version erwarten können und was nicht. Hier ein kurzer Überblick, was die PS5-Version vonThe Witcher 3“ bieten wird:

Lesen Sie auch: The Witcher 4 schon in Entwicklung? Neuer Hinweis weckt bei Fans Hoffnung.

„The Witcher“-Fortsetzung: So steht es um einen neuen Titel

Hexer-Fans müssen sich also bis zur Veröffentlichung eines neuen „The Witcher“-Spiels gedulden. Diesbezüglich hat CD Projekt noch nichts offiziell angekündigt. Immerhin hatte der Präsident des Entwicklerstudios, Adam Kiciński, einen Ausblick gegeben, was wir von einem neuen „The Witcher“-Titel erwarten können. Dass Geralt von Riva erneut der Protagonist sein wird, ist nicht garantiert.

CD Projekt Red hat derweil ein bislang sehr herausforderndes Jahr hinter sich. Ein Hacker-Angriff beeinträchtigte die Arbeitsabläufe erheblich und zwang das Studio, das ursprüngliche Veröffentlichungsfenster für den Patch 1.2 von „Cyberpunk 2077“ um mehrere Wochen zu verschieben. Während CD Projekt zuversichtlich zu sein scheint, bleibt abzuwarten, ob es bei den angekündigten Veröffentlichungen nicht doch nochmal zu Verzögerungen kommt. (ök) *tz.de und ingame.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare