Der Motten-Vogel-Hirsch-Mann kommt

Silent Hill-Schöpfer gibt Einblick in neues Horror-Projekt

Bokeh Studio Logo Konzeptbild Vogelkreatur
+
Silent Hill-Schöpfer gibt Einblick in neues Horror-Projekt

Keiichiro Toyama kehrt mit Bokeh Game Studio zu seinen Wurzeln im Horror zurück. Ein neues Bild gibt erste Einblicke in das Projekt des Silent Hill-Schöpfers.

Hamburg – Wo Keiichiro Toyama draufsteht, ist hoffentlich Silent Hill drin. Der Director und Schöpfer der Reihe von Horror-Klassikern aus der Ära der PS1 und PS2 hat im letzten Jahr nach fast 20 Jahren bei Sony* aufgehört und zusammen mit weiteren ehemaligen Sony-Mitarbeitern das unabhängige Bokeh Game Studio gegründet. Seit einiger Zeit steht schon im Raum, dass Toyama nach seiner Arbeit an Gravity Rush 1 und 2 wohl zum Horror zurückkehren will. Das Timing passt, schließlich klafft im Horrorgenre eine Silent Hills-große Lücke, die gefüllt werden will. Wie die Schließung dieser Lücke aussehen könnte, hat Bokeh Game Studio jetzt in einem neuen Konzeptbild gezeigt.

Auf ingame.de* erfahren Sie mehr über das erste Bild zur neuen Horror-Hoffnung des Silent Hill-Machers* und zu den rätselhaften Symbolen, die Fans darin erkennen. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare