Next-Gen-Konkurrenz

PS5 vs. Xbox Series X: Sony macht sich Fehler von Microsoft zu Nutze

PS5: Sony begeht nicht die selben Fehler wie Microsoft bei der Xbox Series X
+
Ende 2020 kommen die neue Xbox Series X und Playstation 5 auf den Markt.

Sony rückt nur langsam mit neuen Details zur PS5 an die Öffentlichkeit. Dabei lernt das Unternehmen von den Fehlern von Microsoft.

  • Sony und Microsoft veröffentlichen nach und nach neue Infos zur neuen Konsolen-Generation.
  • Die Playstation 5 und Xbox Series X werden leistungstechnisch einen deutlichen Sprung nach vorne machen.
  • Microsoft hat zuletzt bei Xbox-Präsentationen einige Fehler gemacht, aus denen Sony gelernt hat.

Nicht mal ein halbes Jahr dauert es noch, bis die Next-Gen-Konsolen auf den Markt kommen werden. Sony bestätigte des Öfteren, dass die Produktion trotz der Coronavirus-Pandemie im Zeitplan liegt*. Während Microsoft die Xbox Series X schon Ende 2019 präsentiert* hat, lässt die Enthüllung der Playstation 5 noch auf sich warten.

In Sachen Hardware versprechen die neuen Konsolen eine deutliche Verbesserung gegenüber der PS4 und Xbox One. Leistungstechnisch schlägt die Xbox Series X die PS5* sogar - zumindest auf dem Papier. Doch in Sachen Vermarktung hat sich Microsoft in letzter Zeit etwas ungeschickt angestellt - und Sony macht sich diese Fehler zu Nutze.

PS5-Event: Sony kommuniziert Infos klar und deutlich

Sony plant ein PS5-Event am 11. Juni.

Sony hat am 11. Juni ein großes PS5-Event* als Videostream stattfinden lassen, bei dem mehrere Spiele vorgestellt wurden, die auf der neuen Konsole erscheinen werden. Erstmals wurde auch das Design der neuen Playstation gezeigt.

Damit die Zuschauer wissen, was sie erwartet, hatte Sony im Vorfeld einige Infos im Playstation Blog veröffentlicht. Dort wird klar und deutlich darauf hingewiesen, dass der Stream lediglich mit 30 Bildern pro Sekunde und mit einer 1080p-Auflösung laufen wird. Das entspricht also nicht der Qualität, die live auf der Konsole und auf einem 4K-Fernseher möglich sein wird.

Das ist nur ein kleiner Hinweis am Rande, möchte man meinen. Doch Sony weiß, wie wichtig dieser für Gamer ist. Microsoft hingegen hat sich bei seiner letzten Xbox-Präsentation sehr missverständlich ausgedrückt und dafür prompt eine Schelte bekommen.

Lesen Sie auch: Preise für PS5 & Xbox Series X: Welche Next-Gen-Konsole wird günstiger?

Xbox Series X: Gameplay-Präsentation sorgte für Enttäuschung

Anfang Mai zeigte Microsoft im Rahmen eines Inside-Xbox-Livestreams* Gameplay-Ausschnitte aus mehreren kommenden Titeln für die Xbox Series X. Zuschauer freuten sich vor allem auf Eindrücke aus dem neuen "Assassin's Creed Valhalla*", das Ende 2020 auf den Markt kommen soll. Doch statt einem wirklichen Gameplay-Video wurde nur ein Zusammenschnitt mehrerer kurzer Szenen aus dem Spiel gezeigt. Streng genommen handelt es sich hierbei zwar auch um Gameplay, allerdings wollten die Zuschauer wohl eher ein ungeschnittenes Video direkt aus dem Spiel sehen  - zum Beispiel den Ablauf einer Mission. Die Enttäuschung* spiegelt sich in den negativen Kommentaren und Bewertungen auf YouTube wider.

Sony nutzte dies für sich: Kurz darauf wurde nämlich eine eindrucksvolle Tech-Demo der Unreal Engine 5* präsentiert, die von Epic Games entworfen wurde. In der Betitelung des Videos wird fast nur beiläufig erwähnt, dass die Demo auf einer Playstation 5 aufgezeichnet wurde. Der vollständige Clip ist neun Minuten lang und verdeutlicht, was Gamer sich unter Gameplay vorstellen - auch wenn es sich nur dabei um eine Tech-Demo und kein fertig entwickeltes Spiel handelt.

Sony hat sich bemüht, keine falschen Erwartungen zu wecken. Eher im Gegenteil: Sony hielt Infos zurück und belohnte die Zuschauer mit einer Enthüllung der PS5.

Auch interessantSpiele nur einmal kaufen mit Xbox Smart Delivery: Kommt ein ähnliches Feature auch für die Playstation 5?

ök

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare