1. come-on.de
  2. Leben
  3. Games

PS5 SSD: So bauen Sie die Speichererweiterung in die Konsole ein

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Playstation 5: Sony will bald über 14 Millionen PS5 Konsolen herstellen.
Der Speicherplatz der PlayStation 5 ist eine Schwachstelle. © Katie Collins/Imago

Der Speicherplatz der PlayStation 5 lässt sich mit speziellen SSDs erweitern. Wie Sie diese einbauen, erklären wir hier. Noch können aber nicht alle PS5-User SSDs nutzen.

Wie jeder PlayStation 5-Besitzer bestätigen kann, reicht der nutzbare Speicher der Konsole nur für eine geringe Anzahl von Spielen. Da das Betriebssystem einen Teil des Speicherplatzes belegt, bleiben am Ende etwa 667 Gigabyte für eigene Installationen. Und da die Dateigrößen von aktuellen Next-Gen-Titeln mittlerweile die 100 Gigabyte überschreiten (zum Beispiel „Call of Duty: Vanguard“* mit unfassbaren 175 Gigabyte!), ist schnell kein Platz mehr vorhanden für weitere Games. Abhilfe schaffen zusätzliche Solid State Disks (SSDs) für die PS5*, momentan können allerdings nur Verwender der Beta-Systemsoftware diese auch nutzen. Bald dürfte Sony die SSDs aber für alle Nutzer freischalten. Wie Sie die Speichererweiterung installieren, erklären wir im folgenden Abschnitt.

Welche SSDs mit der PS5 kompatibel sind, haben wir in einem separaten Artikel aufgelistet*.

PS5 SSD: So installieren Sie die Speichererweiterung

Wenn sie eine SSD für die PS5 bereits besorgt haben, befolgen Sie für die Installation folgende Schritte.

Schritt 1: Gehäuse-Platte entfernen

Schritt 2: SSD einbauen

Im Video: So bauen Sie die SSD in Ihre PS5 ein

Schritt 3: SSD auf dem PS5-System installieren

(ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: PS5 Datentransfer von der PS4 – diese drei Möglichkeiten gibt es.

Auch interessant

Kommentare