1. come-on.de
  2. Leben
  3. Games

Für PS5: Sony stellt neue abgefahrene PSVR-2-Controller vor

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

playstation hat die neuen PS VR 2 Controller vorgestellt tokio
PS VR 2: Controller enthüllt – So sieht die Zukunft von Virtual Reality aus © Twitter: PlayStation

Sony hat die Zukunft von PlayStation VR enthüllt. Die neuen PSVR-2-Controller bieten zahlreiche Verbesserungen. Mehr dazu verraten wir hier.

Was vor einigen Jahrzehnten noch eine fantastische Vorstellung der Zukunft war, ist heute Realität: Virtual Reality. Der große Durchbruch lässt wohl noch auf sich warten, aber viele VR-Headsets unterschiedlicher Hersteller sind bereits auf dem Markt. Auch Sony hat mit PlayStation VR eines veröffentlicht. Auch ingame.de berichtet darüber. Jetzt gewährt das Unternehmen einen ersten Blick auf die nächste Generation seiner PSVR-Controller und verspricht eine stärkere Immersion dank adaptiver Triggern, haptischem Feedback sowie Finger-Touch-Erkennung für das Virtual-Reality-System PlayStation 5*.

PS5: PSVR 2 übernimmt Features des DualSense-Controllers

Im PlayStation-Blog geht Sony näher auf die Neuerungen des PSVR-2-Controllers ein. Viele Funktionen des DualSense-Controllers der PS5 werden übernommen, darunter die adaptiven Trigger und das haptische Feedback.

Die Details zum PSVR-2-Controller werden wie folgt beschrieben:

Adaptive Trigger: Jeder VR-Controller (links und rechts) enthält einen adaptiven Trigger-Knopf, der beim Drücken eine spürbaren Widerstand wie beim DualSense-Controller erzeugt. PS5-Spieler kennen dies bereits aus einigen Games, in denen sie beispielsweise einen Bogen spannen, um einen Pfeil abzuschießen. In VR würden sich hiermit ebenfalls völlig neue Möglichkeiten eröffnen.

Haptisches Feedback: Ebenfalls ein Feature, das vom DualSense übernommen wird. Dadurch werden Eindrücke der Spielwelt noch eindringlicher und nuancierter, etwa wenn Spieler durch eine Wüste wandern oder mit Nahkampfwaffen kämpfen. Der Unterschied soll durch außergewöhnliche visuelle und akustische Eindrücke für VR noch stärker zur Geltung kommen.

Erkennung von Fingerberührungen: Der Controller kann die Position der Finger ohne Druck erkennen, wodurch natürlichere Gesten mit den Händen möglich sein sollen.

Tracking des Controllers: Der VR-Controller wird vom neuen VR-Headset über einen Trackingring an der Unterseite des Controllers verfolgt.

Aktionstasten/Analogsticks: Der linke Controller verfügt über einen Analog-Stick, die Dreieck- und Viereck-Tasten, eine "Grip"-Taste (L1), die Auslösetaste (L2) und die Create-Taste. Der rechte Controller hat ebenfalls einen Analog-Stick, die Kreuz- und Kreistaste, eine "Grip"-Taste (R1), die Auslösetaste (R2) und die Optionstaste. Die "Grip"-Taste kann zum Beispiel zum Aufnehmen von Objekten im Spiel verwendet werden.

Sony gab bereits im Februar erste Details zu PlayStation VR für PS5 bekannt und sagte, dass das Virtual-Reality-Headset der nächsten Generation "dramatische Sprünge in der Leistung und Interaktivität" und "ein noch größeres Gefühl der Präsenz" bieten werde. PSVR 2 für PS5 wird nur ein einziges Kabel benötigen, um sich mit dem System zu verbinden, was eine große Verbesserung gegenüber dem PlayStation 4 VR-Headset darstellt.

Lesen Sie auch: PS5-Speicher lässt sich womöglich im Sommer erweitern – mit Haken?

PSVR 2 kommt erst nächstes Jahr

Die nächste Generation von PlayStation VR wird 2021 noch nicht auf den Markt kommen. Einen konkreten Release-Termin hat Sony noch nicht genannt. Die ursprüngliche PlayStation VR erschien bereits 2016 für die PS4, eine abgespeckte Variante wurde im Jahr darauf veröffentlicht. Das Headset, das ursprünglich 399 Euro kostete, war eine vergleichsweise kostengünstige Alternative für Konsolen. Im Laufe der Jahre veröffentlichte Sony zahlreiche Titel speziell für VR. Die PS5 unterstützt die erste PSVR-Generation, erfordert aber einen Adapter zur Verwendung. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: PS5: Kommt eine günstigere Slim-Version auf den Markt?

Auch interessant

Kommentare