Sonys Next-Gen-Konsole

PS5 bestellen heute wieder möglich: Ist die Konsole noch verfügbar?

Die Playstation 5 ist vor kurzem erschienen. Viele Leute gingen leer aus und konnten sich keine PS5 bestellen. Einige Händler haben sie heute wieder im Angebot, doch Kunden müssen viel Glück haben.

  • Playstation-Fans haben sehr lange auf den Release der PS5 gewartet – jetzt ist sie da.
  • Doch nicht alle konnten sich eine sichern, Vorbestellungen waren schnell vergriffen.
  • Auch jetzt nach dem offiziellen Release ist die PS5 ein sehr rares Gut, das nur schwer zu kriegen ist. Wann haben die Händler sie wieder auf Lager? Dazu hat Sony eine neue Info.

Die Playstation 5* ist nun offiziell in Deutschland erschienen. Den Release-Termin sowie den Verkaufspreis hatte Sony erst wenige Monate zuvor am 16. September endlich bekannt gegeben. Überraschenderweise ist direkt im Anschluss der Startschuss für den Vorverkauf gefallen. In sehr kurzer Zeit waren alle vorbestellbaren Exemplare vergriffen. Doch viele Playstation-Fans stehen noch immer mit leeren Händen da und warten auf eine weitere Verkaufswelle. Alle Infos zu den PS5-Bestellungen lesen Sie hier in unseren regelmäßigen Updates.

PS5 innerhalb von Sekunden ausverkauft

Update vom 3. Dezember 12:30 Uhr: Das war es auch schon wieder mit den PS5-Bestellungen. Die Konsole ist wieder überall vergriffen. Euronics hat gegenüber GamesWirtschaft erklärt, dass das heutige Kontingent sogar „innerhalb von Sekunden ausverkauft“ war. Auch bei anderen Händlern wird es nicht anders gewesen sein.

Allerdings handelte es sich heute ohnehin nur um eine kleine Menge, die für Bestellungen freigegeben wurde. Die Ankündigung kam sehr überraschend. Es soll aber noch eine weitere Verkaufswelle geben, die noch dieses Jahr abgewickelt wird. Wann das sein wird, ist momentan unklar. Daher heißt es weiterhin: Geduldig bleiben. Wir halten Sie mit unseren regelmäßigen Updates auf dem Laufenden.

Die PS5 ist weiterhin nur in Online-Shops erhältlich - in den Läden ist sie auf unabsehbare Zeit nicht verfügbar.

PS5 ist wieder bestellbar: Andrang überlastet die Server

Update vom 3. Dezember 9 Uhr: Völlig überraschend haben mehrere Händler die PS5 heute wieder auf Lager. Wer sie bestellen möchte, braucht allerdings sehr viel Glück. Die meisten Seiten sind aufgrund des hohen Andrangs überlastet. Außerdem soll nur ein sehr kleines Kontingent an Konsolen angeboten werden, wie GamesWirtschaft berichtet. Wer sein Glück trotzdem probieren möchte, kann folgende Händler-Seiten ansteuern:

PS5 Standard-Edition bei Amazon bestellen (werblicher Link)
PS5 Digital-Edition bei Amazon bestellen (werblicher Link)

Playstation 5: Sony kündigt erneute Verkaufswelle für dieses Jahr an

Update 2. Dezember 2020: Auf der offiziellen Twitter-Seite von Playstation hatte Sony vor einigen Tagen angekündigt, dass die Partner-Händler noch dieses Jahr die PS5 wieder für Bestellungen auf Lager haben werden. Ein Termin wird dafür allerdings nicht genannt. Unklar ist auch, ob die Konsolen auch noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Dass das noch vor Weihnachten geschieht, ist wohl eher unwahrscheinlich.

Hier ist der Tweet von PlaystationDE:

PS5 bestellen vor Weihnachten wohl nicht mehr möglich

Update vom 24. November 2020: Zum Release war die PS5 kurzzeitig in Online-Shops wieder verfügbar. Aber wie erwartet gab es erneut einen großen Ansturm auf die Seiten von Amazon, Otto, Media Markt, Saturn und Co. – die Konsole ist jetzt überall ausverkauft. Auf eBay gibt es zwar Angebote von Privatpersonen, allerdings bieten sie die PS5 zu horrenden Preisen an – teilweise für fast 1.000 Euro.

Wann ist die PS5 wieder regulär erhältlich? Es kann durchaus vorkommen, dass Amazon und Co. aufgrund von Stornierungen ein kleines Kontingent auf Lager haben. Doch vor Weihnachten ist nicht mehr mit einer größeren Verkaufswelle zu rechnen. Playstation-Fans, die leer ausgegangen sind, werden wohl bis 2021 warten müssen.

Falls zwischenzeitlich doch Konsolen erhältlich sein sollten, werden wir Sie an dieser Stelle mit einem weiteren Update informieren.

PS5 kaufen bei Amazon & Co.

Update vom 19. November 2020: Wer keine PS5 vorbestellen konnte, hat heute erneut die Chance, die Next-Gen-Playstation zu erwerben. Amazon-Kunden wurden per Mail benachrichtigt, dass die Konsole heute ab 13 Uhr wieder bestellbar sein wird. Es heißt in dem Schreiben jedoch, dass der Lagerbestand wieder sehr begrenzt wäre. Kurz nach der Freischaltung hielten die Server dem hohen Andrang der Kunden nicht stand. Die Amazon-Produktseite der Konsole war eine Weile nicht mehr zu erreichen. Und mittlerweile ist die PS5 schon wieder vergriffen. Bei Amazon befindet sich auf der Produktseite der Hinweis: „derzeit nicht verfügbar“.

Wie sieht es bei anderen Händlern aus? Die PS5 ist heute bei folgenden Händlern erhältlich – die Uhrzeit für den Start der Bestellungen ist leider nicht bekannt:

  • Euronics
  • Expert
  • Medimax
  • Müller
  • Otto

(via GamesWirtschaft)

Womöglich war es fürs Erste mit den PS5-Bestellungen. Vor Weihnachten wird es wahrscheinlich nicht mehr möglich sein, eine Konsole über einen regulären Händler zu erwerben. Die PS5 wird auch zu absurden Wucher-Preisen unter anderem bei eBay angeboten.

PS5 ab Donnerstag wieder bei Amazon bestellbar

Update vom 19. November 2020: Wie der Branchen-Analyst Roberto Serrano erfahren haben will, hat Amazon die PS5 ab diesem Donnerstag wieder im Angebot haben. Um 13 Uhr sollen die Konsolen online zum Verkauf freigegeben werden. Das gilt europaweit, demnach sollten Interessenten aus Deutschland ebenfalls um diese Uhrzeit bereit sein.

Auch Medimax und GameStop haben über Facebook offiziell verkündet, dass am Release-Tag, dem 19. November, wieder Konsolen bestellbar sein werden. Wer heute eine PS5 bestellt, muss jedoch mit einer etwas längeren Wartezeit rechnen. GameStop schreibt in dem Beitrag: „Ihr werdet sie in den darauffolgenden Wochen schon in Händen halten.“

PS5: Zahlreiche Vorbestellungen wurden storniert

Update vom 16. November 2020: Für viele Gamer ist es schlimm, dass sie die PS5 nicht vorbestellen konnten. Schlimmer ist womöglich, wenn man bereits eine Bestätigungsmail erhalten hat und die Bestellung jetzt noch, wenige Tage vor dem Release, storniert wird.

Das ist offenbar einigen Kunden von MediamarktSaturn passiert (via GamesWirtschaft). Am vergangenen Freitag erhielten sie demnach eine entsprechende Mail, in der es heißt:

„Aufgrund der Herstellervorgabe der auf ein Stück begrenzten Vorbestellmenge mussten wir wie erwähnt Mehrfachbestellungen stornieren. Dabei ist uns leider ein Fehler unterlaufen und es wurde auch Ihre aktive Vorbestellung unwiderruflich storniert. Leider ist aktuell nicht möglich, dass eine neue Vorbestellung aufgegeben wird. Ich bitte dafür in aller Form um Entschuldigung. Aktuell können wir noch nicht abschätzen, wann die Konsole wieder für den Vorverkauf verfügbar sein wird.“

Betroffene Kunden sollen mit einem 50-Euro-Gutschein vertröstet worden sein. Doch die Enttäuschung dürfte trotzdem sehr groß sein.

Wann wird die PS5 wieder bestellbar sein? Andere Händler wie Medimax haben angekündigt, dass am Release-Tag – dem 19. November – wieder Konsolen verfügbar werden (siehe Update vom 12. November). Doch man muss schnell sein, da die PS5 wahrscheinlich wieder schnell vergriffen sein wird. Leider ist nicht klar, um welche Uhrzeit die Bestellungen freigeschaltet werden.

PS5 vorbestellen: Weitere Konsolen angekündigt – aber erst nach Release

Update vom 12. November 2020: Nächste Woche ist es endlich soweit: Die Playstation 5 wird am 19. November veröffentlicht. Doch da das Kontingent stark beschränkt ist, konnten nicht alle Interessenten eine PS5 vorbestellen. Das wird auch bis zum Release-Tag der Konsole nicht mehr möglich sein.

Der Händler Medimax hat nun erklärt, dass danach wieder Bestellungen aufgenommen werden. Demnach sollen ab dem 19. November wieder Konsolen online verfügbar werden. Eine genaue Uhrzeit oder ein Zeitfenster für die Auslieferung nennt Medimax jedoch nicht (via ingame.de).

PS5 vorbestellen: Händler rechnen mit weiterer Vorverkaufswelle

Update vom 4. November 2020: Sony hat noch immer keine Informationen über eine weitere Vorverkaufswelle bekanntgegeben. GamesWirtschaft berichtet, dass die Partner-Händler davon ausgehen, dass weitere Konsolen zum Vorbestellen verfügbar werden. Wann genau das sein wird, ist allerdings unklar. Die nächste Vorverkaufswelle soll jedoch nicht für die Auslieferung am Release-Tag der PS5 am 19. November vorgesehen sein. Stattdessen sollen diese Bestellungen in den Wochen danach vor Weihnachten ausgeliefert werden (siehe Update vom 19. Oktober 2020). Sobald es Infos zu einer weiteren Vorverkaufswelle gibt, werden wir an dieser Stelle in einem weiteren Update darauf hinweisen.

PS5 vorbestellen: Fake-Shops locken mit vermeintlichen Vorbestellungs-Möglichkeiten

Auch tz.de hat Anfragen von Lesern erhalten, ob es sich bei kleinen unbekannten Händlern um seriöse Anbieter handelt. Wir warnen ausdrücklich vor Bestellungen bei derartigen Seiten. Angeblich erhalten diese Anbieter ihre PS5-Konsolen von einem Zwischenhändler. Doch da das Kontingent zum Release und auch in den Wochen danach sehr beschränkt ist, stellt Sony nur verifizierten Partner-Händlern Konsolen zum Verkauf zur Verfügung. Dabei handelt es sich unter anderem um folgende Händler:

*WERBUNG*

Hier kommen Sie zur PS5-Produktseite von Amazon. Sobald die Konsole wieder verfügbar ist, können Sie sie unter diesem Link vorbestellen

PS5 vorbestellen nicht direkt über den Sony-Online-Shop möglich

Update vom 27. Oktober 2020: Die Online-Shops, bei denen die PS5 verfügbar ist, sind begrenzt. Im Netz sind mittlerweile zahlreiche vermeintliche Anbieter aufgetaucht, doch bei vielen handelt es sich um Fake-Shops. Eine Seite, der man aber vertrauen kann, ist der Online-Shop von Sony selbst. Schon seit mehreren Wochen warten Interessenten darauf, dass die PS5 dort zum vorbestellen verfügbar wird.

Allerdings heißt es nun, dass die Konsole dort überhaupt nicht erhältlich sein wird – zumindest in der DACH-Region. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sei der Vorverkauf demnach nur bei autorisierten Partner-Händlern von Sony möglich:

  • Saturn
  • Media Markt
  • Amazon
  • Otto
  • Euronics
  • Müller
  • Expert
  • Medimax
  • Alternate
  • Gamestop

PS5-Vorbestellungen für 2020 noch möglich - allerdings nicht zum Release

Update vom 19. Oktober 2020: Die PS5 erscheint hierzulande am 19. November. Vorbestellungen für den Release-Tag sind nicht mehr möglich. Vereinzelt könnten noch Konsolen auf Online-Shops verfügbar werden, wenn jemand etwa seine Bestellung storniert, doch eine größere Vorverkaufswelle wird es für den Release-Tag nicht mehr geben.

Wann werden Vorbestellungen wieder möglich sein?

Es gibt gute Nachrichten für diejenigen, die sich ihre PS5 noch nicht sichern konnten: In den nächsten Wochen könnten Bestellungen wieder möglich werden und zwar für Konsolen, die noch vor Weihnachten und in diesem Jahr geliefert werden (via GamesWirtschaft). Wann genau das sein wird, ist allerdings noch unklar. Weder Sony noch die Händler haben hierzu nähere Infos bekanntgegeben. Laut GamesWirtschaft sollen die Bestellungen Ende Oktober/ Anfang November angenommen werden.

Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass wieder ein hoher Andrang herrschen wird und die PS5 erneut nach nur kurzer Zeit nicht mehr verfügbar sein wird. Doch spätestens im neuen Jahr sollten alle Interessenten an ihre Konsole kommen. Für viele Fans ist der Kauf zum Release ohnehin nicht nachvollziehbar, da die Auswahl der Spiele am Anfang sehr beschränkt ist. Und Titel wie „Assassin‘s Creed: Valhalla“ oder „Cyberpunk 2077“ lassen sich auf der PS4 spielen und kostenlos auf die Next-Gen-Variante für die PS5 upgraden.

Vor Weihnachten sollen nochmal einige PS5-Konsolen bestellbar sein.

GameStop verspricht: PS5 kommt pünktlich und wird nicht storniert

Update vom 13. Oktober 2020: Nachdem MediaMarktSaturn Deutschland Kunden mit einer Stornierungswelle verärgert hatte, können Vorbesteller bei GameStop aufatmen. Der Händler lässt in einer Pressemitteilung verlauten, dass die Vorbestellungen der PS5 nicht von Stornierungen und Verzögerungen bei der Lieferung betroffen sein werden: „Alle Kunden bekommen ihre Konsole zum versprochenen Zeitpunkt“. Allerdings gibt es auch bei GameStop eine Einschränkung: Wenn jemand mehr als eine Konsole vorbestellt hat, wird er dennoch nur ein Gerät bekommen.

Media Markt und Saturn stornieren PlayStation 5-Vorbestellungen 

Update vom 9. Oktober 2020: Von Saturn und Media Markt wurden am 7. Oktober offenbar hunderte PS5-Vorbestellungen storniert. Wie GamesWirtschaft berichtet, seien vor allem Mehrfach-Bestellungen betroffen, das heißt, wer mehrere Konsolen (etwa für Freunde oder Familie) vorbestellt hatte, bekommt jetzt nur noch eine geliefert – wenn er Glück hat. Aber auch mehrere Einzel-Aufträge wurden storniert.

Auf Nachfragen von GamesWirtschaft hat eine Sprecherin von MediaMarktSaturn Deutschland erläutert, dass Hersteller Sony die vorbestellbare Anzahl an Konsolen pro Kunde und Bestellung vorgegeben hat. Deshalb wurden Mehrfach-Bestellungen storniert. Betroffene Kunden sollen bereits gezahlte Beträge im Zuge der Stornierung natürlich erstattet bekommen.

Vorbesteller, die bisher keine Stornierungsnachricht erhalten haben, können vermutlich weiter hoffen. Die Stornierungs-Mails von Media Markt und Saturn wurden bisher ausschließlich am Nachmittag des 7. Oktobers versendet, wie Betroffene berichten.

Schnelle Info über verfügbare PS5-Bestände – mit einfachem Trick

Update vom 6. Oktober 2020: Der Run auf den PS5-Vorverkauf hat zur Folge, dass sie bereits vor dem offiziellem Launch Mitte November vielerorts vergriffen ist. Egal ob bei Media Markt, Amazon oder Saturn: Die meisten (Online-)Shops können keine Vorbestellungen mehr annehmen. Kleinere PS5-Bestände werden zwar immer wieder freigeschalten, jedoch kommen nur Gamer in den Genuss der geglückten Vorbestellung, die die Shops wirklich ständig im Blick haben. Wer dafür keine Lust beziehungsweise Zeit hat, kann sich eines Tricks bedienen. Die Browser-Erweiterung „Distill Web Monitor“ für Chrome, Firefox und Opera überwacht ausgewählte Webseiten oder einzelne Bereiche von Webseiten und benachrichtigt den User bei Änderungen auf der jeweiligen Plattform – auch über neu verfügbare PS5-Bestände, wie der Business Insider berichtet.

PS5 soll laut Insider wieder vorbestellbar werden

Update vom 2. Oktober 2020: Entgegen vieler Medienberichte, dass keine Konsolen mehr für den Vorverkauf verfügbar werden, gibt es nun neue Hoffnung. Laut Playstation-Insider Roberto Serrano soll es doch noch eine weitere Vorverkaufswelle geben und zwar am 5. Oktober.

Allerdings sollte man diese Info mit Vorsicht genießen. Serrano erwähnt nicht, in welchen Ländern und Regionen genau die Vorbestellungen wieder starten sollen. Ob das auch in Deutschland der Fall sein - wenn überhaupt - ist unklar. Serrano gilt zwar als recht zuverlässiger Informant, doch lag er in der Vergangenheit nicht immer richtig mit seinen Aussagen. Jedoch liegt das wohl auch daran, dass derartige Termine nie in Stein gemeißelt sind, bis sie nicht offiziell bekanntgegeben werden.

Vor dem Start der letzten Vorverkaufswelle kommunizierten, Saturn, Otto und Co. das rechtzeitig an die Öffentlichkeit. Daher kann man davon ausgehen, dass die Händler sowie Sony es beim nächsten Mal wieder rechtzeitig ankündigen werden.

Schaden kann es definitiv nicht, die Online-Shops am 5. Oktober zu besuchen. Solange es keine offizielle Ankündigung gibt, ist die Wahrscheinlichkeit aber sehr gering, dass die PS5 wieder verfügbar sein wird.

PS5 vorbestellen: Pünktliche Auslieferung in Deutschland

Update vom 1. Oktober 2020: Gute Nachrichten für Playstation-Fans in der DACH-Region: Nachdem in den letzten Tagen Berichte über verspätete Auslieferungen der PS5 die Runde machten (siehe Updates vom 29. und 30. September), gibt Gamestop Deutschland nun Entwarnung (via GamePro). Sowohl die vorbestellten PS5-Konsolen als auch die Xbox Series X sollen nach aktuellem Kenntnisstand des Händlers in Deutschland, Österreich und in der Schweiz „zum versprochenen Zeitpunkt“ ausgeliefert werden. Vorbesteller sollten daher den Bestellstatus auf den Händler-Seiten sowie ihre E-Mails regelmäßig überprüfen.

Dass es eine weitere Vorverkaufs-Welle geben wird, ist wohl eher unwahrscheinlich. Vereinzelt könnten Konsolen aber noch verfügbar werden, wenn Kunden ihre Bestellungen stornieren zum Beispiel.

Derweil locken Anbieter und Fake-Shops mit unseriösen Deals, bei denen Interessenten Vorsicht walten lassen sollten. Bevor Sie dort zuschlagen, sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie darauf warten, dass die Konsole wieder bei den gängigen Händlern verfügbar wird.

PS5 vorbestellen: Auslieferung erst 2021?

Update vom 30. September 2020: Die schlechten Nachrichten über die PS5-Vorbestellungen häufen sich: Erste Händler haben Kunden mitgeteilt, dass ihre Konsolen erst 2021 ausgeliefert werden - also mehr als ein Monat nach dem Release. Betroffen seien Vorbestellungen bei Gamestop in Irland, wie VGC berichtet. Als Begründung nennt der Händler „Umstände, die außerhalb unserer Kontrolle liegen". Den Vorbestellern wird selbst überlassen, ob sie die Wartezeit über sich ergehen lassen wollen oder ob sie die Bestellung doch lieber stornieren möchten.

Wie sieht es in Deutschland aus? Hierzulande haben sich Gamestop oder andere Händler noch nicht dazu geäußert, ob die Konsolen pünktlich im November an den Mann gebracht werden. Als Weihnachtsgeschenk sollte man die PS5 aber eher nicht planen - auch in den Ladengeschäften wird sie wohl nach dem Release einige Zeit nicht verfügbar sein.

PS5: Vorbestellte Konsolen könnten erst nach dem Release ausgeliefert werden

Update vom 29. September 2020: Auf Reddit diskutieren einige User, die erfolgreich eine PS5 vorbestellen konnten. Diejenigen, die bei Sony Australia bestellt haben, seien darüber informiert worden, ob ihre Konsolen mit der ersten oder zweiten Welle ausgeliefert werden. Letztere würde erst im Dezember stattfinden. Auch wenn es sich hierbei um Infos von Sony Australia handelt, kann man davon ausgehen, dass das auch für andere Regionen gilt. Das hängt vermutlich mit Lieferengpässen zusammen, die sich bereits vor einigen Monaten angedeutet hatten. Nach dem Release im November könnte es daher weiterhin schwierig sein, eine PS5 zu kaufen.

Card

PS5 bis auf Weiteres nicht mehr vorbestellbar

Mehrere Händler haben mitgeteilt, dass die PS5 ausverkauft und nicht mehr vorbestellbar ist. Auf der Produktseite der Konsole im Online-Shop von Media Markt heißt es: „Vielen Dank an alle, die eine Vorbestellung für PS5 aufgegeben haben. Alle PS5 Konsolen sind nun verkauft, so dass Vorbestellungen vorerst abgeschlossen sind. Bitte besuchen Sie uns weiterhin für weitere Updates.“ Auch Amazon benachrichtigt Kunden, dass die PS5 ausverkauft und auf „absehbare Zeit" nicht mehr vorbestellbar sein wird.

PS5: Vorbestellungen waren kurzzeitig wieder möglich

Update vom 28. September 2020: Wie angekündigt stand die PS5 in den Online-Shops am vergangenen Freitag-Vormittag wieder kurzzeitig zum Vorbestellen zur Verfügung. Wieder mal war die Nachfrage extrem hoch - wieder mal hielten die Server dem hohen Andrang nicht stand. Die Konsolen sind erneut überall ausverkauft. Das melden Amazon, Media Markt, Saturn, Otto und Co. - ob und wann das Kontingent für den Vorverkauf nochmal aufgefüllt wird, ist unklar.

Kunden von Saturn und Media Markt erhielten bei einer erfolgreichen Bestellung die Nachricht, dass sie die Bestätigung inklusive Bestellnummer per Mail erhalten. Allerdings werden zahlreiche Bestellungen wieder storniert. Kunden werden darüber aber nicht immer auf direktem Wege informiert. Wer keine Mail über eine Stornierung erhält, sollte im Spam-Ordner nachsehen oder den Bestellstatus überprüfen. Auch wer das Geld zurück aufs Konto überwiesen bekommt, kann davon ausgehen, dass die Bestellung annulliert wurde.

Update vom 25. September 2020: Mehrere Händler haben mitgeteilt, dass am Freitag den 25. September 2020 am Vormittag wieder weitere Konsolen für Vorbestellungen verfügbar werden. Vermutlich hat Sony dies so kommuniziert, nachdem der Vorverkauf so überraschend schnell gestartet war und dementsprechend für verärgerte Playstation-Fans gesorgt hat. Eine Uhrzeit steht nicht fest, doch Interessenten sollten Freitag-Vormittag die Online-Shops ständig im Auge behalten. Der Händler Otto hat auch ein genaues Zeitfenster angegeben: Zwischen 10 und 12 Uhr soll es demnach wieder möglich, die PS5 online vorzubestellen. Das berichten auch die Kollegen von ingame.de*.

PS5 vorbestellen: Zahlreiche Vorbestellungen wurden storniert

Wie GamesWirtschaft berichtet, haben sich über 300 Personen gemeldet, die erfolgreich Vorbestellungen in Auftrag gegeben hatten, diese jedoch anschließend storniert wurden. Betroffen sind Bestellungen bei folgenden Online-Shops: Conrad, Euronics, Expert und Otto.

Die Kunden werden jedoch nicht immer direkt über die Stornierung informiert. Wer also im Glauben ist, die PS5 erfolgreich vorbestellt zu haben, sollte den Lieferstatus auf der Händlerseite überprüfen oder nochmal im E-Mail-Postfach nachsehen. Eine Rückerstattung der Vorauszahlung bedeute auch, dass die Bestellung storniert wurde.

GamesWirtschaft will von Conrad Electronic erfahren haben, dass die Ursache für die Stornierungswelle tatsächlich Lieferschwierigkeiten aufgrund der hohen Nachfrage seien.

Weitere PS5-Konsolen noch diese Woche bei Amazon?

Update vom 23. September 2020: Wie GamesWirtschaft berichtet, sollen bei Amazon noch diese Woche weitere Exemplare für den Vorverkauf verfügbar werden. Ein entsprechender Schriftwechsel mit dem Handelsriesen liege der Redaktion vor. Wann genau Amazon den Nachschub an PS5-Konsolen zum Vorbestellen freigibt, ist allerdings unklar - falls es überhaupt dazu kommt.

PS5: Sony kündigt weitere Konsolen für den Vorverkauf an

Update vom 22. September 2020: Frust breitet sich aus unter den Playstation-Fans. Wie erwartet, waren die im Vorverkauf verfügbaren Konsolen nach kurzer Zeit vergriffen. Vorbesteller erhalten nach einem geglückten Bestellvorgang eine Bestätigungsmail des Händlers - doch viele Leute mussten anschließend feststellen, dass der Auftrag doch aufgrund begrenzter Stückzahl storniert wurde.

Auch Sony gesteht sich ein, dass der Start des Vorverkaufs nicht gerade reibungslos verlief. Aus diesem Grund wurde auf der offiziellen Playstation-Twitter-Seite eine Entschuldigung veröffentlicht, die zudem weitere PS5-Konsolen für Vorbestellungen ankündigt. In dem Tweet heißt es:

„Seien wir ehrlich: Die PS5-Vorbestellungen hätten viel reibungsloser ablaufen können. Wir entschuldigen uns aufrichtig dafür. In den nächsten Tagen werden wir weitere PS5-Konsolen zur Vorbestellung freigeben - die Einzelhändler werden weitere Einzelheiten mitteilen. Und bis zum Ende des Jahres werden weitere PS5-Konsolen erhältlich sein.“

Immerhin heißt es in dem Tweet, dass weitere Konsolen bis zum Ende des Jahres erhältlich sein werden. Wer also keine PS5 im Vorverkauf ergattert, kann darauf hoffen, dass sie nach dem Release im Laden oder online ausreichend verfügbar sein wird.

PS5: Noch keine weiteren Vorbestellungen möglich

Update vom 18. September 2020: Auch in Deutschland können Interessierte die PS5 nun vorbestellen, sofern sie einen Händler finden, der die Konsole noch auf Lager hat. Denn kurz nach der Ankündigung war der Andrang extrem hoch, sodass die Server teilweise nicht standhielten. Schon nach kurzer Zeit waren alle verfügbaren Exemplare vergriffen.

Bei den großen Händlern Amazon, Saturn, Media Markt, Expert oder Otto ist die PS5 aktuell nicht mehr auf Lager. Noch ist unklar, ob und wann es wieder Nachschub geben wird.

Auch bei Expert.de ist die PS5 bereits ausverkauft.

PS5 vorbestellen: Sony nimmt Anmeldungen entgegen – aber nur in den USA

Update vom 28. August 2020: Sony nimmt ab sofort auf der offiziellen US-Playstation-Webseite Anmeldungen für PS5-Vorbestellungen entgegen. Doch Interessenten außerhalb der USA haben das Nachsehen: Alle Anmeldungen, die aus anderen Ländern eingehen, werden storniert. Das bedeutet, deutsche Nutzer müssen sich weiterhin gedulden – von Sony gibt es noch keine Infos zum Ablauf des Vorverkaufs in Europa.

Vorbestellungen sind nur eingeschränkt möglich: Auf Sonys Webseite heißt es, dass nur eine begrenzte Anzahl von Konsolen zur Vorbestellung verfügbar sein werden. Daher sollen bestehende Kunden mit einer Playstation Network ID die Möglichkeit bekommen, als erstes eine PS5 vorzubestellen. Reservierungen werden nach dem „first come, first serve“-Prinzip entgegengenommen – das heißt, wer sich früh genug anmeldet, steigert seine Chance, eine Konsole frühzeitig zu sichern. Neben der PS5 wird auch Zubehör wie Aufladestationen, Kopfhörer und Controller für die ausgewählten Nutzer erhältlich sein. Die Reservierungen für Konsolen werden auf eine pro PSN-ID beschränkt sein.

Werden Vorbestellungen auch in Deutschland eingeschränkt? Dass Sony in den USA Vorbestellungen der PS5 nur über eine Anmeldung zulässt zeigt, dass das Unternehmen Engpässe befürchtet und diese abzufangen versucht. Vor einigen Monaten wurde deshalb die Produktion der neuen Konsole angekurbelt. Es lässt sich noch nicht sagen, ob es in Europa und in Deutschland ähnliche Einschränkungen beim Vorverkauf geben wird.

Schon bald dürfte Sony uns mehr verraten. Dass die Vorbestellungen überraschend starten, ist unwahrscheinlich. Sony versichert, dass Interessenten frühzeitig informiert werden.

PS5-Vorbestellungen noch immer nicht möglich

Meldung vom 21. August: Vor dem letzten „State of Play“-Events am 6. August gab es wilde Spekulationen über den Start des Vorverkaufs. Sony hatte die Gerüchte mitbekommen und diesen frühzeitig den Wind aus den Segeln genommen. Deshalb hat das Unternehmen bereits im Vorfeld im Playstation Blog klargestellt, dass es an diesem Tag keinerlei Details zu Vorbestellungen, Veröffentlichungsdaten, Geschäftlichem oder zur Hardware geben wird. Eine Ankündigung bezüglich des Starts der Vorbestellungen wurde nicht zum Thema des „State of Play“ und Sony konnte eine potenzielle Welle der Enttäuschung dadurch abwenden.

Gerüchten zufolge plant Sony noch ein weiteres Event im August. Bei diesem soll es dann endlich Details zum Vorverkauf und zum Preis der Konsolen geben. Doch so langsam neigt sich auch der August dem Ende zu und von einer Ankündigung zu diesem Event fehlt noch jede Spur. Bevor es mit den Vorbestellungen losgehen kann, muss Sony allerdings die Details zum Vorverkauf und den Preis mit der Öffentlichkeit kommunizieren - und wenn die PS5 tatsächlich im November erscheinen soll, wird die Zeit langsam knapp. So wie es aussieht, werden die Vorbestellungen im August jedoch noch nicht starten. Doch im September wird es allerhöchste Zeit.

Was hat Sony beim „State of Play“ gezeigt? Statt neuen Infos zu den Vorbestellungen oder zum Preis der Konsole gab es ausschließlich weitere Spiele-Ankündigungen von Third-Party-Studios für die PS5. Gezeigt wurden unter anderem „Crash Bandicoot 4: It‘s about Time“, „Hitman 3 VR“ oder das neue „Hood: Outlaws & Legends“.

Falls Sie den „State of Play“-Stream verpasst haben, können Sie ihn hier nachholen:

PS5-Gerücht: Neue Infos zum Vorverkauf beim nächsten PS5-Event

Meldung vom 31. Juli 2020: Im Juni ließ Sony die Katze aus dem Sack. Bei der "The Future of Gaming"-Präsentation stellte das Unternehmen die PS5 sowie eine Reihe von Spielen für die neue Konsole offiziell vor. Einige wichtige Informationen hat Sony jedoch noch zurückgehalten, nämlich den Preis, das genaue Erscheinungsdatum und den Start der Vorbestellungen.

Zu letzterem könnte es schon bald neue Details geben. Mehreren Insidern zufolge werden Sony und Microsoft im August endlich die letzten Infos preisgeben. In Kürze sol auch das nächste PS5-Event stattfinden, wie der Branchen-Analyst Roberto Serrano auf Twitter kürzlich verraten hatte. Er hatte zuvor bereits den Termin für die Juni-Präsentation korrekt genannt. Auch der Journalist Jeff Grubb hat auf seiner Twitter-Liste der anstehenden Games-Events ein Sony „State of Play“-Event für den August vorgemerkt, welches wohl zwischen dem 5. und 11. August stattfinden soll. Serranos Angaben sind konkreter und er nennt sogar eine genaue Uhrzeit: Demnach soll das das Event am 6. August um 22 Uhr deutscher Zeit stattfinden. Eine offizielle Ankündigung seitens Sony steht noch immer aus.

Dass es bei dieser Präsentation Neuigkeiten zu den Vorbestellungen geben wird, ist nicht garantiert. Allerdings hatte Sonys Marketing-Chef Eric Lempel zuletzt erklärt, dass Sony die Leute rechtzeitig über den Start des Vorverkaufs informieren wird. Die nächste PS5-Präsentation würde also sich bestens dafür eignen.

PS5: Start der Vorbestellungen wird frühzeitig mitgeteilt

Update vom 20. Juli 2020: Geoff Keighley hat kürzlich im Rahmen des „Summer Game Fests“ während eines Livestreams einen näheren Einblick auf den offiziellen PS5-Controller gewährt. Dabei schaltete er den Marketing-Chef von Playstation, Eric Lempel, zu und befragte ihn auch zu den aufgekommenen Gerüchten über die Vorbestellungen der PS5. Lempels Antwort dürfte für viele, die bereits gespannt auf den Vorverkaufsstart warten, eher enttäuschend sein: „Nein, definitiv nicht jetzt. Wir wissen nicht, wie [diese Gerüchte] entstanden sind, wir hatten nichts damit zu tun.“

Er erklärt zudem, dass die Vorbestellungen nicht ohne jegliche Vorankündigungen starten werden. „Wir lassen es euch wissen, wann die Vorbestellungen starten“, so Lempel. Er habe zudem mitbekommen, dass einige Leute teilweise in Geschäften bereits anstanden, um die Konsole dort vorzubestellen. Lempel fordert die Leute auf, geduldig zu bleiben. „Bitte denkt nicht, dass ihr losrennen und euch anstellen müsst, bevor wir offiziell mitteilen, wie es ablaufen wird.“ Bevor die Vorbestellungen starten, wird Sony dies also mit ausreichend Vorlaufzeit ankündigen.

PS5 vorbestellen: Gerücht lockte zahlreiche Playstation-Fans auf die Händler-Seiten

Ursprüngliche Meldung vom 14. Juli 2020: Playstation-Fans warteten am Montagabend gespannt auf eine Ankündigung von Sony. Gleich mehrere Insider, darunter Jeffrey Grubb von Venturebeat sowie der italienische Analyst Roberto Serrano schrieben auf Twitter, dass Sony den Preis und den Release-Termin Gerüchten zufolge in wenigen Stunden verraten könnte. Die Betonung liegt hier auf dem Wort “könnte“ - denn wie sich im Nachhinein herausstellte, gab es keinerlei Ankündigung von Sony.

Auch das Gerücht, dass der Vorverkauf an diesem Abend möglicherweise schon starten könnte, verbreitete sich wie ein Lauffeuer, stellte sich aber ebenfalls als falsch heraus - allerdings nicht ganz: Denn Sony hat am Montagabend offenbar die letzten Vorbereitungen für den Start der Vorbestellungen getroffen.

Lesen Sie auch: PS5 wird eine große Schwäche der PS4 übernehmen.

PS5 Vorbestellungen könnten schon in Kürze starten

Auf mehreren internationalen Seiten haben die Händler eine eigene Produktseite für die PS5 online gestellt. Auch hierzulande haben unter anderem Amazon, Saturn oder Media Markt die Konsole gelistet. Auf der Produktseite der PS5 werden Preis und Release zwar nicht genannt, aber dafür werden die Features und das Zubehör präsentiert.

Außerdem werden sechs Exklusiv-Titel von Sony gelistet:

  • Spider-Man: Miles Morales
  • Horizon Forbidden West
  • Ratchet & Clank: Rift Apart
  • Gran Turismo 7
  • Returnal
  • Sackboy A Big Adventure

Dass die Produktseite in mehreren Ländern zur gleichen Zeit online gestellt wurde, ist ein klarer Hinweis darauf, dass Sony den Vorverkauf der PS5 schon bald starten möchte. Ob es sich noch um Tage oder Wochen handelt, ist schwer abzusehen. Neuen Gerüchten zufolge möchte Sony den Release vom PS4-Exklusiv-Titel „Ghost of Tsushima“ abwarten und erst Anfang August mit den PS5-Vorbestellungen beginnen. Aber wie das jüngste Beispiel zeigt, sind derartige Gerüchte mit Vorsicht zu genießen. Allzu lange dürfte es bis zum Start des Vorverkaufs nicht mehr dauern. Zum Vergleich: Der Vorverkauf der Playstation 4 startete bereits fünf Monate vor dem Release.

Sony hat die Produktion der PS5 nun stark angekurbelt, doch steht zum Release der Konsole ein großes Problem bevor. (ök)*tz.de und ingame.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: PS5-Controller mit neuem Feature: Was hat es mit „haptischem Feedback“ auf sich?

Umfrage: Werden Sie sich die Playstation 5 vorbestellen?

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

So heiß ersehnt war wohl kaum ein anderes Spiel in der Geschichte: "Cyberpunk 2077" von den "The Witcher"-Machern CD Projekt Red. Im April 2020 ist es endlich soweit und die Fans können in Night City eintauchen. An ihrer Seite steht jemand ganz besonderes: Johnny Silverhand, gespielt und gesprochen von Keanu Reeves.
Fünf Jahre nach den Ereignissen von "The Last of Us", schlüpfen Spieler in "The Last of Us Part 2" wieder in die Rolle von Ellie. Mittlerweile haben sich Ellie und Joel in Jackson, Wymoning niedergelassen. Doch ein Unglück reißt Ellie aus der Idylle.
2016 schaffte Bethesda mit dem Remake von "Doom" einen Neustart der Serie. Im März 2020 geht der Doomguy in "Doom Eternal" wieder auf Dämonenjagd. Die Kreaturen des Bösens haben die Erde überrannt und nur der Doomguy kann die Welt noch retten.
Schon 23 Jahre hat "Final Fantasy VII" auf dem Buckel. Zeit für ein Remake dachte sich Entwickler Square Enix. Fans des RPGs können in verbesserter Grafik nochmal die packende Story von "Final Fantasy VII" erleben.
"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

Rubriklistenbild: © Sony

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare