1. come-on.de
  2. Leben
  3. Games

Pokémon GO-Spieler niedergestochen – Nächtliche Monster-Jagd wird zum Verhängnis

Erstellt:

Von: Adrienne Murawski

Kommentare

Bei der nächtlichen Monster-Jagd wurde ein Pokémon GO-Spieler Opfer einer schweren Messer-Attacke. Die beiden Täter sind noch auf der Flucht.

San Antonio, Texas – Eigentlich ist Pokémon GO ein friedliches Spiel, das Kinder und Erwachsene gleichermaßen gerne spielen. Zusammen kann man draußen Pokémon fangen, gegeneinander kämpfen und die Umgebung entdecken. Doch dabei sollte man letztere auch immer im Blick behalten. Schon mehr als einmal kam es zu Unfällen während des Spielens. Jetzt wurde ein Pokémon GO-Spieler sogar Opfer einer Messer-Attacke.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
Publisher (Herausgeber)Niantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Spieler wird im Park niedergestochen – Täter sind auf der Flucht

Das ist passiert: In den frühen Morgenstunden vom Samstag, dem 17. September, wurde ein Pokémon GO-Spieler in einem Park von zwei Unbekannten attackiert und niedergestochen. Laut Berichten von KSAT erhielt die Polizei in San Antonio, Texas, um 1:45 Uhr in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Anruf, der den Vorfall meldete.

Das Opfer war wohl zu einem nächtlichen Pokémon GO Abenteuer ausgeflogen und dafür in einen Park gegangen, der sich in der Nähe seines Appartmentkomplexes befindet. Nach einiger Zeit kamen zwei unbekannte Männer auf ihn zu und stachen mehrmals auf den Oberkörper des Pokémon GO-Spielers ein. Danach flohen die zwei Unbekannten zu Fuß.

Polizeisirene darüber das Pokémon GO Logo
Niedergestochen im Park: Pokémon GO-Spieler Opfer von Messer-Attacke © Unsplash/Niantic (Montage)

Opfer im Krankenhaus: Nach dem Vorfall konnte sich der Pokémon GO-Spieler wohl in seine Wohnung zurückbegeben und dort Hilfe rufen. Das Opfer wurde in einem kritischen Zustand ins San Antonio Military Medical Center gebracht. Mittlerweile hat sich sein Gesundheitszustand wohl aber wieder stabilisiert.

Motiv der Tat unbekannt: Leider konnte der Pokémon GO-Spieler die Täter nicht beschreiben, da er sie bei der Dunkelheit wohl nicht gut erkennen konnte. Die Polizei von San Antonio fahndet nach den beiden Flüchtigen, allerdings haben sie bisher keinerlei Anhaltspunkte. Zudem ist nicht bekannt, ob die Attacke auf den Pokémon GO-Spieler geplant war oder er nur ein Zufallsopfer ist. Auch die genaue Tatwaffe ist unbekannt und noch nicht gefunden worden. Vor kurzem wurde auch der Freund von TikTok-Star Michelle Melody niedergestochen. Die Täterin ist hier jedoch bekannt, denn es ist wohl die TikTokerin selbst.

Auch interessant

Kommentare