Späterer Release

"Ghost Recon: Breakpoint" - Ubisoft gibt sich selbstkritisch und verschiebt "Watch Dogs"

+
"Watch Dogs: Legion" wird nicht, wie geplant, im März veröffentlicht.

Weil der finanzielle Erfolg ausblieb und einige Punkte in "Ghost Recon" falsch gemacht worden, erscheint "Watch Dogs" Monate später.

Überraschend hat Ubisoft den Start von gleich drei großen Spielen angekündigt. "Watch Dogs: Legion", "Rainbow Six Quarantine" und "Gods & Monsters" werden nicht im Februar bzw. März 2020 auf den Markt kommen. Stattdessen wurde der Release der Games auf ein noch unbestimmtes Datum verschoben.

"Watch Dogs: Legion" bekommt kein neues festes Releasedatum

Der Publisher nennt nur einen groben Zeitraum: nämlich das Ende des laufenden Geschäftsjahr von Ubisoft. Dieses endet im März 2020. Fans von "Watch Dogs: Legion", "Rainbow Six Quarantine" und "Gods & Monsters" können also mit einem Release zwischen April 2020 und März 2021 rechnen.

Ubisoft erklärt den Schritt unter anderem mit dem finanziellen Misserfolg von "The Division 2" und "Ghost Recon: Breakpoint". Ubisoft-CEO Yves Guillemot erklärte vor Investoren, dass die Qualität der beiden Spiele eigentlich in Ordnung war. Allerdings seien sie bei Kritikern vor Release und bei Fans in der ersten Woche nicht gut angekommen.

Ebenfalls spannend: "Battlefield 5: Pazifikkrieg" - Kostenloses Update bringt Lieblingsmap vieler Fans zurück.

"The Divison 2" und "Ghost Recon: Breakpoint" werden nachgebessert

Man wolle an "The Division 2" und "Ghost Recon: Breakpoint" festhalten und auf die Community hören, um notwendige Verbesserungen vorzunehmen, schreibt die Gaming-Website Eurogamer.net. Demnach habe Guillemot drei Punkte angesprochen, die bei den beiden Spielen schiefgelaufen seien.

Dazu zählt der Ubisoft-CEO die ausbaufähige Implementation von Gameplay-Innovationen und die fehlenden Unterscheidungsmerkmale bei "Breakpoint". Bei "The Divison 2" habe es das Unternehmen nicht geschafft, genügend Interesse für den Nachfolger zu generieren.

Hier lesen: "Red Dead Redemption 2" - Erster Trailer zeigt verbesserte Grafik für PC.

Ubisoft will mehr Zeit für eine gute Umsetzung nutzen

Man wolle die gewonnene Zeit bei "Watch Dogs: Legion", "Rainbow Six Quarantine" und "Gods & Monsters" nutzen, um sicherzustellen, dass die Neuerungen der Spiele perfekt umgesetzt werden.

"Watch Dogs: Legion" sollte eigentlich am 6. März 2020 für PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen. Der Release von "Gods & Monsters" war für den 25. Februar 2020 geplant. Für "Rainbow Six Quarantine" gab es noch kein konkretes Veröffentlichungsdatum – bislang war nur die Rede davon, dass es im Jahr 2020 erscheine.

Auch interessant: "Monkey Island", "Sim City" und "Doom" - Diese Spiele gibt es gratis im Netz.

anb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare