Hello there

Call of Duty Modern Warfare: Spieler werden von mysteriösem Mann verfolgt

Call of Duty Modern Warfare: Spieler werden von mysteriösem Mann verfolgt
+
Call of Duty Modern Warfare: Spieler werden von mysteriösem Mann verfolgt

Spieler in Call of Duty Modern Warfare müssen sich einem gruseligen Stalker gegenüberstellen. Steckt hinter dem Spektakel das Entwicklerteam von Infinity Ward?

Erlaubt sich Entwickler Infinity Ward einen Spaß mit der Community? Vermehrt melden sich Spieler zu Wort, welche im Menü von Call of Duty Modern Warfare* eine seltsame Entdeckung machen. Nach wenigen Sekunden taucht ein maskierter Mann aus dem Nebel auf und verfolgt den Spielecharakter einige Schritte, ehe er wieder zurück in den Nebel schreitet. Auf Reddit entwickelten sich aufgrund dieses Easter Eggs die wildesten Theorien.

Bei der Frage, um welche Person es sich bei dem mysteriösen Mann handelt, war sich die Fangemeinde schnell einig. Wie ingame.de* berichtet, soll es sich um einen Charakter aus einem vorherigen Call of Duty* Teil handeln. Genauer gesagt um den Fan-Liebling Simon "Ghost" Riley aus Call of Duty Modern Warfare 2.

Auf ingame.de* erfahren Sie, welchen Einfluss der mysteriöse Mann auf Call of Duty Modern Warfare hat.*

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare