Gruppengespräch

Whatsapp führt Viererkonferenzen bei Anrufen ein

+
Mit einer neuen Whatsapp-Funktion lassen sich nun Viererkonferenzen per Smartphone organisieren. Foto: Andrea Warnecke

Wer eine Konferenz per Videoschaltung abhalten möchte, nimmt dafür meist einen Rechner zu Hilfe. Doch mit einer neuen Funktion von Whatsapp können sich bis zu vier Personen auch über das Smartphone miteinander verbinden.

Berlin (dpa/tmn) - Vier Freunde, ein Gespräch: Mit der Messenger-App Whatsapp können nun bis zu vier Teilnehmer in einem Gruppengespräch zusammengeschaltet werden - und zwar in Video- ebenso wie in Sprachanrufen.

Die Funktion wird laut Whatsapp aktuell in den Android- und iOS-Versionen des Messengers eingeführt. Für ein Gruppengespräch wird zunächst der erste Kontakt angerufen, dann werden mit einem Fingertipp auf das "+"-Zeichen in der oberen rechten Bildschirm weitere Kontakte hinzugefügt. Die Gruppenanrufe sind Ende-zu-Ende-verschlüsselt, Dritte können also nicht mithören.

Weltweit nutzen Whatsapp-Angaben zufolge Nutzer die Anruffunktion des Messengers rund zwei Milliarden Minuten lang täglich.

Videokonferenz: Das Video erklärt die neue WhatsApp-Funktion

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare