Lebensdauer erhöhen

Wer sein Smartphone so auflädt, hat länger was vom Akku

+
Bloß nicht über Nach laden, heißt es nun.

Das Handy über Nacht aufladen, am Tag den ganzen Akku aufbrauchen und dann über Nacht wieder aufladen - das ist der übliche Rhythmus. Doch so machen Sie es falsch!

Ein kanadisches Labor für Batterietechnologie hat die Funktionsweise von Handy-Akkus untersucht und einige interessante Details herausgefunden - es könnte nämlich sein, dass Sie Ihr Smartphone schon immer falsch aufgeladen haben.

Das Labor, auch als Battery University bekannt, hat die Ergebnisse genau unter die Lupe genommen und einige Tipps gesammelt, wie Sie ab sofort Ihr Handy schonend laden können - so dass der Akku gleich viel länger hält.

1. Überladen Sie das Handy nicht

Viele nutzen die Gelegenheit und laden ihr Handy nachts - schließlich brauchen Sie es während dem Schlafen nicht und am nächsten Tag können Sie besonders lange vom Akku zehren. Dabei ist es völlig egal, ob dieser schon längst voll ist - es wird einfach munter weiter geladen.

Die Battery University hingegen rät nun davon ab und vergleicht das Gerät mit einem Muskel. Auch dieser braucht irgendwann Entspannung. Wenn ein vollgeladene Batterie am Strom angeschlossen bleibt, werden ständig elektrische Impulse gesendet, um sie bei 100 Prozent zu halten - das stresst den Akku enorm und schadet ihm auf Dauer. Deshalb sollte das Handy, sobald es geladen ist, vom Stromnetz genommen werden.

2. Laden Sie das Smartphone nicht auf 100 Prozent

Die Battery University geht sogar so weit und empfiehlt, das Gerät nicht auf 100 Prozent zu laden. Denn durch die hohe Spannung wird der Akku gestresst und büßt an Leistung ein. Deshalb lautet die Devise: Zwischen 20 und 80 Prozent liegt die Ladung in einem positiven Bereich. Sie sollte also nicht höher liegen, aber auch nicht darunter sein.

Auch interessant: Bin ich smartphonesüchtig? Ja, bei diesen Symptomen.

3. So laden Sie den Akku optimal

Optimalerweise sollte der Akku mehrmals am Tag aufgeladen werden - und zwar immer dann, wenn gerade zehn Prozent der Akkuleistung verbraucht wurde. Dass dies nicht immer möglich und zeitaufwendig ist, ist klar. Deshalb reicht es auch, wenn Sie das Handy laden, wann immer sich die Gelegenheit bietet - wichtig ist nur: mehrmals am Tag!

4. Gönnen Sie dem Smartphone ein Pause

Wer ständig das Smartphone benutzt oder an der Steckdose hängen hat, erhitzt das Gerät enorm. Gönnen Sie ihm einmal eine Pause und legen Sie das Gerät weg - vor allem, wenn Sie gerade in der Sonne sitzen. Das schützt den Akku vor Überhitzung.

5. Laden Sie das Handy bei moderater Temperatur

Wenn Sie das Smartphone laden, sollten keine Minustemperaturen, aber auch keine enorme Hitze herrschen. Wählen Sie eine Umgebung oder einen Raum mit normaler Zimmertemperatur.

Handy verlegt? Mit diesen genialen Tipps taucht es schnell wieder auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare