Konzerthighlights samt Doku

Mediathek: Wiederholung von „Helene Fischer - Live 2018“ heute im TV und Live-Stream

+
Mediathek: Wiederholung von „Helene Fischer - Live 2018“ heute im TV und Live-Stream

Achtung Helene-Fischer-Fans: Konzert-Highlights ihrer Tour laufen im Free-TV (ZDF). So sehen Sie die Wiederholung „Helene Fischer - Live 2018“ heute im TV und im Live-Stream.

Oberhausen - Endlich wieder durchatmen! Das dachte sich Helene Fischer (33) wohl nicht nur, als sie ihre Atemwegsinfektion endlich überwunden hatte. Aber auch nachdem die Atemwege endlich wieder frei waren, blieb ihr kaum ein Moment, um ordentlich durchzupusten. Trotz der Erkrankung tourte sie mit „Helene Fischer Live“ durch insgesamt 13 Städte. 

Passend: Schlimme Fotos von Helene Fischer im Netz aufgetaucht

Dabei war jedes ihrer Konzerte in Sekundenschnelle ausverkauft - und zahlreiche bekennende Schlager-Fans gingen leer aus. Gute Nachricht für alle Fans von Helene Fischer, die keine Tickets für die Arena-Tournee 2017/2018 mehr bekamen: Im Free-TV läuft am Samstag, 28. April, ab 20.15 Uhr, der Konzertfilm „Helene Fischer - Live 2018“.

„Helene Fischer - Live 2018“: Entschädigung für alle, die kein Ticket bekamen

Zur großen Freude jener Pechvögel, die keine Karte mehr ergatterten, lädt das ZDF zu einem musikalischen Mega-Event ein - Konzertfeeling im Wohnzimmer inklusive. Der öffentlich-rechtliche Sender zeigt Konzerthighlights von Helene Fischers Arena-Tournee aus Oberhausen. 

Im Anschluss läuft ab 22.15 Uhr die Dokumentation „Helene Fischer - Immer weiter“. Der Film erlaubt intime und exklusive Impressionen von Fischers Tourneevorbereitungen und der Geschehnisse hinter der Bühne während der Arena-Tournee 2017/2018 - und ist damit ein Muss für jeden Fan der aktuell wohl erfolgreichsten Musikerin Deutschlands. 

Helene Fischer (33) beeindruckte bei iher Show am Samstagabend im ZDF ein Millionenpublikum.

Das erwartet die Zuschauer bei „Helene Fischer - Live 2018“ im TV

Der Kopf hinter dem Konzertfilm von Helen Fischer ist der Grammy-nominierte Regisseurs Paul Dugdale. Dieser gewährt Einblicke der Arena-Tournee 2017/2018, bei der sich Helene Fischer an spektakulären Showeinlagen immer wieder selbst übertraf: Von akrobatischen Darbietungen in luftiger Höhe bis zu gigantischen Bühnen mit Drehelementen und Special-Effekten ist hier alles dabei.

"Das Konzert ist ein Ereignis und präsentiert eine beeindruckende Weiterentwicklung der Künstlerin. Die Show, ihre Dramaturgie und vor allem Helene Fischer zeigen internationales Niveau", äußert sich laut ZDF-Pressemitteilung auch der Showchef des Senders Dr. Oliver Heidemann sehr begeistert.

Persönliche Dokumentation des Schlagerstars im Anschluss

Die anschließende Dokumentation „Helene Fischer - Immer weiter“ zeigt Helene Fischer und ihr Team auf ihrem langen Weg der Tourneevorbereitungen. Filmemacher Sven Haeusler beobachtete sie dabei unter anderem bei ihrem anspruchsvollen Artistik-Training in Montreal.

Video: Helene Fischer beim Training für ihre Konzert-Tour 2018/2018

„Helene Fischer - Live 2018“ im Free-TV im ZDF

Helene Fischer läuft im ZDF natürlich zur Prime Time, also zur besten Sendezeit. Um 20.15 Uhr startet am Samstag, 28. April, die Show „Helene Fischer live 2018“. Zwei Stunden dauert die Übertragung, die um 22.15 Uhr endet.

Im Anschluss läuft aber noch mehr Helene Fischer. Die 30-minütige Doku „Immer weiter“ führt die Zuschauer Backstage hinter die Kulissen ihrer. Arena-Tournee 2017/2018.

„Helene Fischer - Live 2018“ im Live-Stream

Sie sind an diesem April-Abend nicht vor dem heimischen Fernseher? Natürlich zieht es einen im Frühling wieder nach draußen. Die Übertragung von „Helene Fischer - Live 2018“ kann man auch von unterwegs aus verfolgen.

So bietet das ZDF einen Live-Stream der Sendung an. Diesen kann man über den Webbrowser auf jedem Rechner, Laptop, Tablet oder Smartphone schauen. Und natürlich auch auf dem Smart TV.

Speziell das Streaming auf mobilen Endgeräten (also Smartphone oder Tablet) gibt es aber auch eine kostenfreie App des ZDF, mit welcher man den Live-Stream sehen zur „Helene Fischer - Live 2018“ sehen kann. Die App ist erhältlich bei Google Play und imiTunes Store.

„Helene Fischer - Live 2018“: Die Wiederholung im Stream des ZDF

Wer erst am Sonntag Zeit für die Show hat, kann die Wiederholung auch ganz gemütlich in der ZDF-Mediathek auf dem Laptop, Computer, Smartphone oder Tablet nachschauen. Auch die Mediathek kann man über den Browser schauen.

„Helene Fischer - Live 2018“: ZDF-Live-Stream im Ausland eigentlich nicht empfangbar, aber...

Der Live-Stream des ZDF zu „Helene Fischer - Live 2018“ ist ausschließlich in Deutschland zu empfangen. Heißt also: Wer den Live-Stream in Österreich oder in der Schweiz anklickt, wird geblockt. Das hat rechtliche Gründe: Denn in diesen Ländern hat kein Sender die Übertragungsrechte.

Über die IP-Adresse erkennen die Betreiber des ZDF-Live-Streams, aus welchem Land ein User kommt. "Geoblocking" lautet der Fachausdruck für diese Ländersperren. Im Netz findet man aber schon nach kurzer Recherche heraus, wie viele User dieses Geoblocking umgehen.

Der Trick ist das Einrichten eines sogenannten VPN (Virtual Private Network). Das ermöglicht unter anderem der Dienst Hotspot Shield. Dieser Dienst weist dem User eine IP-Adresse aus demjenigen Land zu, aus dem der Live-Stream übertragen wird. Im Fall von „Helene Fischer - Live 2018“ verwendet man im Ausland logischerweise eine deutsche IP-Adresse. Andere beliebte Dienste, die das Geoblocking umgehen: IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass.

Wer den Live-Stream des ZDF zu „Helene Fischer - Live 2018“ auf dem Smartphone oder Tablet sehen möchte: Mit so genannten Proxy-Apps lässt sich die IP-Sperre auch auf mobilen Endgeräten umgehen. Zu den beliebtesten Diensten, die solche Streams freischalten, gehören VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless.

Falls Sie sich nun fragen, wie legal das Ganze ist: Juristisch bewegt man sich dabei in einer Grauzone. tz.de* hat bereits zusammengefasst, wie ein Rechtsanwalt das Umgehen des Geoblockings aus juristischer Sicht beurteilt.

sl

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare