Die 12 Benimmregeln fürs Internet

Web Knigge
+
Im Social Web freundlich bleiben und plumpe Vertraulichkeiten vermeiden: Die 12 Benimmregeln des Deutschen Knigge-Rats

Auch der Dialog in der virtuellen Welt will gepflegt sein. Ratgeber für die Kommunikation im Internet gibt es einige, doch nun präsentiert der Deutsche Knigge-Rat den offiziellen Web-Benimm-Ratgeber.

Gute Umgangsformen gehören zum Leben und Beruf. Knigge zählt zu den Klassiker unter den Ratgebern der Benimm-Literatur. Damit Sie auch im Internet erfolgreich kommunizieren können, hat der deutsche Knigge-Rat zwölf Punkte zusammengestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare