Endlich!

In der Instagram-Story anderer gestöbert? So findet es niemand heraus

+
Endlich unbemerkt Instagram-Storys schauen - so geht's.

Mal kurz bei einem Schwarm oder einer unliebsamen Rivalin unbemerkt in die Instagram-Story spitzen - das geht jetzt! Allerdings gibt es auch hierbei einen Haken.

Ist es Ihnen schon mal passiert, dass Sie sich eine Story unabsichtlich auf Instagram angesehen haben, die Sie eigentlich nicht vorhatten, anzuklicken? Umso peinlicher war es wahrscheinlich, als es eben doch passiert ist. Oder fanden Sie jemanden richtig gut, dessen Story Sie unbedingt, aber eben unbemerkt, sehen wollten? Das ist jetzt möglich - mit einem Trick.

Das Schauen einer Instagram-Story rückgängig machen

Wer sich eine Story auf Instagram ansieht, der wird anschließend demjenigen in der Infobox der Story angezeigt, von dem diese kommt. Dass dies aber rückgängig gemacht werden kann, wissen die wenigsten: Möchten Sie also verhindern, dass der Story-Ersteller sieht, dass Sie seine Story gesehen haben, gibt es nun eine Lösung: die drei Zauber-Punkte neben jedem Nutzer-Profil.

Lesen Sie hier: Strand-Feeling: Das sind die schönsten Bikini-Trends 2018.

Instagram-Stories: So bleiben Sie unbemerkt

Wie Sie unbemerkt die Instagram-Stories anderer ansehen können, funktioniert so:

  1. Profil desjenigen öffnen, dessen Story Sie rückgängig machen wollen
  2. Die drei Punkte neben dem Instagram-Namen antippen 
  3. Option 'Blockieren' antippen
  4. Die Blockade am besten erst nach 24 Stunden aufheben (nicht dass Sie doch noch erscheinen)

Der Haken am unbemerkten Ansehen von Instagram-Stories

Seien Sie sich aber bewusst, dass Sie und der Nutzer, den Sie blockieren, sich ab diesem Zeitpunkt nicht mehr gegenseitig folgen. Lohnt sich das wirklich für eine unbemerkt gesehene Story?

Auch interessant: Intensives Work-Out: So wir das Kettlebell-Training ein Erfolg.

sca

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare