Evie Frye & Co.

Aufgepasst! Bekannte Gesichter der "Assassin's Creed"-Reihe werden bei Odyssey auftauchen

+
Auf der Gamescom 2018 in Köln war auch Ubisoft mit "Assassin's Creed Odyssey" vertreten.

Freudige Nachrichten für Fans von "Assassin's Creed": Im neuen Teil Odyssey können Assassinen der Vorgängerspiele als Crew-Mitglieder rekrutiert werden.

Wer erinnert sich nicht an Evie aus "Assassin's Creed Syndicate", welches 2015 erschien? Im neuesten Teil der Reihe feiert sie offensichtlich ihre Rückkehr. In welcher Form diese auffallen wird, erfahren Sie hier.

"Assassin's Creed Odyssey": Alte Gesichter im neuen Game

Ein Screenshot, der auf dem Forum Resetera aufgetaucht ist, zeigt, welche Charaktere sich als Crew-Mitglieder für Ihre Schiffsabenteuer in Odyssey rekrutieren lassen. Mit dabei auch ein bekanntes Gesicht: Evie lässt sich demnach durch den Ubisoft Club als Lieutenant zur Besatzung beordern. Diese Lieutenants haben nicht nur den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu anderen Mannschaftsmitgliedern besonders mächtig sind, sondern auch an Land zur Hilfe gerufen werden können.

Im Video können Sie sich Evie aus "Assassin's Creed Syndicate" nochmal ins Gedächtnis rufen:

Ob noch weitere, bekannte Gesichter aus früheren Ablegern freigeschalten werden können, ist durch den Screenshot nicht ersichtlich, jedoch sehr wahrscheinlich. Generell ist es in "Assassin's Creed Odyssey" möglich, fast jeden NPC, also Nicht-Spieler-Charakter, für die eigene Mannschaft zu rekrutieren.

"Assassin's Creed Odyssey" erscheint am 5. Oktober 2018 für PC, Playstation 4 und Xbox One.

Passend dazu: "Assassin's Creed Odyssey" hat Gold-Status erreicht - Release steht nichts im Weg.

Hier ist der Gameplay-Trailer zu "Assassin's Creed Odyssey"

Lesen Sie hier: "Assassin's Creed Odyssey": Spielwelt übertrifft Vorgänger um Längen.

fk

Die Spiele-Highlights der Gamescom

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare