Cheater im Tal der Tränen

Apex Legends: Cheater heulen wegen harten Maßnahmen rum

+
Anti-Cheat-Maßnahmen bei Apex Legends zeigen erste Erfolge.

Erst beim Spielen betrügen und sich dann auch noch beschweren, wenn man bestraft wird. Das harte Vorgehen von Apex Legends gegen Betrüger zahlt sich offenbar aus.

Apex Legends ist ein Battle-Royale-Shooter und genretypisch kann am Ende nur einer gewinnen. Klar, dass sich manch Spieler einen unfairen Vorteil verschaffen will und zu unerlaubten Mitteln greift – kurz gesagt, sie cheaten.

Apex Legends: Cheater im Meer der Tränen, Fans feiern

Dass Entwickler Respawn Entertainment natürlich kein Interesse daran hat, machten die Apex-Legends-Macher Anfang März klar. Über 350.000 Spieler wurden rausgeschmissen, weil sie betrogen haben. Man führe einen "fortwährenden Krieg" mit Cheatern und versuche alles, um sie von Apex Legends fernzuhalten, hieß es damals.

Offenbar zeigt der Aktionismus nun erste Wirkung. Zahlreiche vermeintliche Betrüger beschweren sich in unterschiedlichen Foren, dass sie nicht mehr Apex Legends spielen können. Ein Reddit-Thread sammelt die besten Beschwerden und die Nutzer erfreuen sich an den kläglichen Versuchen der Cheater.

Lesen Sie auch: Apex Legends - Entwickler machen zwei beliebte Waffen schwächer.

Apex Legends: Keine Gnade für Cheater

"Ich habe auf meinem Hauptaccount mit einem öffentlichen Hack gespielt und wurde gebannt.Ich habe über 40 Accounts erstellt. Sie haben nicht mehr als zwei Spiele lang funktioniert. Ich habe meine HWID, meine Volume ID, meine MAC-Adresse geändert. Immer noch gebannt. Kann mir irgendjemand helfen? Ich habe keine Lust mehr auszuprobieren", meckert einer der erwischten Cheater.

Faire Spieler machen sich vor allem über den letzten Satz lustig und fordern den Betrüger auf, es einfach zu lassen. Einer der Cheater behauptet auch, er habe gar kein Bedürfnis zu betrügen, er wolle doch nur normal spielen. Ein Hohn für alle Apex-Legends-Spieler, die ohne Hilfsmittel unterwegs sind.

Ein weiterer Cheater sieht in den harten Maßnahmen, einen Grund mit Apex Legends aufzuhören. Mach es, jubiliert die Community. Genau das soll die Aktion von Respawn Entertainment erreichen – ein faires Spiel für alle.

Wie sperrt Apex Legends Cheater?

Respawn Entertainment belässt es nicht nur dabei, einzelne Accounts oder IP-Adressen zu sperren. Stattdessen gehen die Entwickler einen Schritt weiter und setzten die Hardware-ID der Betrüger auf eine schwarze Liste. Die einzige Lösung, um wieder Apex Legends spielen zu können, ist offenbar ein komplett neuer Rechner. Aber wer würde wegen eines einzelnen Spiels einen neuen PC kaufen?

Auch interessant: Apex Legends - Steht der Starttermin von Season 1 endlich fest?

Apex Legends ging gerade erst in Season 2 über, doch der Hype des Free-to-Play-Shooters ist auch in Deutschland riesig - auch Spielerinnen entdecken das Spiel für sich.

Die Spiele-Highlights der Gamescom

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare