Fairer Tausch?

So werden Senioren belohnt, die ihren Führerschein abgeben

+
Führerschein abgeben und kostenlose Jahreskarte erhalten: Busfahren ist für Senioren eine bequeme und sichere Alternative.

Im oberschwäbischen Biberach erhalten Senioren, die ihren Führerschein freiwillig abgeben, eine kostenlose Jahreskarte für den öffentlichen Nahverkehr.

Den Führerschein im Alter abgeben - und an Lebensqualität einbüßen: So empfinden viele Senioren, wenn sie das Autofahren einstellen. Schließlich sind sie ohne eigenen fahrbaren Untersatz weniger selbständig und mobil. Obwohl der Führerschein nach oben keine Altersgrenze kennt, geht es mit der Leistungs- und Reaktionsfähigkeit im fortgeschrittenen Alter irgendwann bergab - und das kann schnell gefährlich werden.

Die Stadt Biberach versucht deshalb, Senioren dazu zu bewegen, ihren Schein abzugeben - und bieten hierfür einen besonderen Anreiz.

Raus aus dem Auto und rein in den Bus

Wer ab einem gewissen Alter freiwillig aufs Autofahren verzichtet, soll auch etwas davon haben: Wie die Stadtwerke Biberach informieren, können Senioren seit 1. Januar 2018 ganz entspannt auf den öffentlichen Nahverkehr umsteigen - und das völlig umsonst. Die Stadt bietet in Kooperation mit DING einen ganz besonderen Deal an: Auto ab sofort stehen lassen und kostenlose Jahreskarte erhalten.

Dazu ein Facebook-Post des News-Portals Welt:

Umfrage zu Tempolimit: Das ist das unglaubliche Ergebnis.

Wer, wie, wo: So können Sie mitmachen

Alle Bürgerinnen und Bürger ab 65 Jahren, die ihren Führerschein freiwillig abgeben, erhalten ein kostenloses Ticket 65plus für ein ganzes Jahr. Dieses gilt für den öffentlichen Nahverkehr im gesamten DING-Gebiet.

Und so einfach geht's:

  • Führerschein im Seniorenbüro Biberach abgeben

  • Vor Ort Antragsformular für die Jahreskarte ausfüllen

  • Abwarten: Die Zusendung des Tickets erfolgt durch die Stadtwerke Biberach.

Auch interessant: So lustig reagiert Passant auf Falschparker.

sm

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare