Nachfolge gesichert

Toyota GT86/Subaru BRZ: Erlkönig des Sportwagen-Duos gesichtet – neuer Name?

Toyota GT86 und Erlkönig der zweiten Generation (Symbolbild)
+
In den USA wurde der Nachfolger des Toyota GT86 abgelichtet. (Symbolbild)

In den USA ist der Erlkönig der neuen Sportwagengeneration von Toyota GT86 und Subaru BRZ aufgetaucht. Fans der Sportwagen können also sicher sein, dass es weitergeht mit der Kooperations-Baureihe. Hier gibt’s alle Infos zu den neuen Modellen.

Ann Arbor, Michigan (USA) – Toyota und Subaru* stellen beide langsam die Produktion ihrer heckgetriebenen Sportwagen* GT86 und BRZ ein. Der Instagram-User „Kystify“ entdeckte den Erlkönig des Nachfolgemodelles nun in Ann Arbor in den USA.

Mit der zweiten Generation des Toyota GT86 kommt wohl auch der Name neu. Allerdings soll sich lediglich ein Buchstabe ändern: Aus GT86 wird GR86. Das passt ins Gefüge, tragen doch alle sportlichen Modelle von Toyota inzwischen das Kürzel der hauseigenen Sportabteilung „Gazzoo Racing“ im Namen. Nach dem GR Supra und dem GR Yaris kommt also höchstwahrscheinlich auch der Toyota GR86*. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare