Studie

So viel verdienen BMW, Mercedes und VW wirklich mit ihren Autos

+
Autos sind teuer, aber wie viel verdienen die Hersteller eigentlich pro verkauftem Fahrzeug?

Neuwagen sind teuer, aber wie viel Geld machen die Hersteller eigentlich und wer verdient am meisten? Das zeigt eine Studie. Zwei Marken machen sogar Verluste.

Wer sich ein neues Auto anschafft, achtet meistens auf den Preis und versucht beim Autohändler noch Rabatte rauszuholen. Mal gehen die Händler mit dem Preis runter, manchmal sagen sie, dass es schon der Tiefstpreis ist.

Ford verdient nur 47 Euro pro Auto

Aber wie groß ist der Spielraum wirklich und wie viel verdienen Hersteller an jedem verkauften Auto? Das zeigt eine Studie des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen, wie die "Welt" berichtet. Der Zeitung liegen die Ergebnisse vor.

Am wenigsten verdient Ford mit seinen Autos – allerdings nur in Europa. Laut "Welt" verdienen die US-Amerikaner für jedes verkaufte Fahrzeug nur 47 Euro im Durchschnitt. Auf dem Heimatmarkt sieht es für Ford deutlich besser aus. Dort verdient der Hersteller 1.977 Euro pro Auto. Weltweit liegt der Schnitt für Ford bei 759 Euro.

Auch interessant: GT X Experimental – So sieht die Zukunft von Opel aus.

Skoda und Peugeot spielen vorne mit

Auch Toyota und FiatChrysler können in Europa nicht so viel verdienen wie weltweit. Toyota bekommt 545 Euro für jedes Auto und FiatChrysler nur 450 Euro. Dafür verdienen beide Hersteller weltweit gesehen 1.645 bzw. 1.228 Euro. Sogar der russische Autobauer Lada landet vor den beiden Konzernen. Für jedes verkaufte Auto verdienen die Russen 563 Euro.

Spitzenreiter in Europa im Bereich der Mittelklasse-Wagen ist Skoda. Für jedes Auto verdient der Hersteller 1.607 Euro. Dahinter folgt die PSA-Gruppe mit Peugeot und Citroen – 1.141 Euro. Rang drei belegt Volkswagen mit 1.103 Euro pro Auto. Opel, das ebenfalls zur PSA-Gruppe gehört schafft es noch auf 878 Euro.

Lesen Sie hier, welche Vorteile Saisonkennzeichen haben.

Ferrari verdient mit Abstand am meisten – Tesla enttäuschend

Richtig abgesahnt wird im Premiumsegment. Da hat Italien die Nase vorn. Ferrari verdient unglaubliche 68.987 Euro für jeden verkauften Sportwagen. Deutlich abgeschlagen auf Platz zwei liegt Porsche mit 16.780 Euro pro Auto. Dahinter folgen Audi (3.347 Euro), Mercedes (3.343 Euro) und die BMW-Gruppe (3.057 Euro).

Allerdings gibt es auch zwei Hersteller die mit jedem verkauften Auto Geld verlieren. Dazu zählt einerseits Bentley, das pro Fahrzeug 17.425 Euro verliert und andererseits Tesla. Der Elektroauto-Hersteller rund um Elon Musk macht pro Auto einen Verlust von 10.931 Euro.

Auch interessant: Macht der Milan Red aus Österreich dem Bugatti Chiron Konkurrenz?

anb

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare