Wechseltermin vereinbaren

Reifenwechsel: Warum Sie jetzt auf keinen Fall mehr mit Winterreifen fahren sollten

Reifenwechsel: Höchste Zeit für Sommerreifen
+
Bei zweistelligen Plustemperaturen haben Winterreifen gravierende Nachteile.

Durch die Corona-Zwangspause haben viele Autofahrer Termine auf die lange Bank geschoben. Doch bei dem warmen Wetter ist jetzt höchste Zeit, von Winter- auf Sommerreifen zu wechseln.

  • Eigentlich sollte es schon längst geschehen sein, doch viele Autofahrer schieben den Wechsel von Winter- auf Sommerreifen noch vor sich hin.
  • Spätestens jetzt sollten Autofahrer sich nach den richtigen Sommerreifen* umsehen, sofern sie nicht schon welche besitzen.
  • Winterreifen haben bei wärmeren Temperaturen einige Nachteile, die auch ins Geld gehen und sogar gefährlich sein können.

Im Gegensatz zur Winterreifen-Pflicht*, gibt es keine vergleichbare Regelung für Sommerreifen. Dennoch gilt: Wer jetzt noch mit Winterreifen unterwegs ist, riskiert gefährliche Situationen, warnt der Tüv Thüringen. Das hat mehrere Gründe.

Winterreifen haben im Sommer mehrere Nachteile

Denn Winterreifen bestehen aus einer wesentlich weicheren Gummimischung als ihre Sommer-Pendants. Zudem haben sie ein auf nasse und verschneite Straßen abgestimmtes Lamellenprofil.

Bei zweistelligen Plustemperaturen haben Winterreifen dagegen gravierende Nachteile. So erhöhen sich durch die weichere Gummimischung Reifenverschleiß und Spritverbrauch. Jeder Reifen walkt beim Fahren, das heißt, er verformt sich ein wenig durch den Druck des Fahrzeugs. Das schlägt bei hohen Temperaturen bei Winterreifen noch einmal mehr zu Buche: Das Fahrverhalten des Autos kann sich vor allem in Kurven ändern.

Lesen Sie auch: ADAC-Sommerreifentest 2020: Große Unterschiede bei der Reichweite.

Winterreifen im Sommer: In diesen Situationen wird es besonders gefährlich

Auch der Bremsweg ist deutlich länger. Wer bei Tempo 100 eine Vollbremsung macht, braucht bis zu 20 Meter mehr, bis das Fahrzeug steht. Wo ein Auto mit Sommerreifen nach dem Bremsen schon zum Halten gekommen ist, fährt ein Wagen mit Winterreifen noch mit Tempo 60. Taucht ein unerwartetes Stauende auf, kann es so schnell zum Unfall kommen.

Ist ein Winterreifen außerdem noch deutlich abgefahren, wird es noch gefährlicher. Generell sollten Reifen nie bis zur letzten Rille abgefahren werden. Gesetzlich vorgeschrieben sind sowohl für Sommer- als auch Winterreifen mindestens 1,6 Millimeter Profiltiefe. Experten empfehlen jedoch für Winterreifen mindestens 4, für Sommerreifen mindestens 3 Millimeter Profil. Als Alternative gibt es auch Mischbereifung*.

Darüber hinaus spielt das Alter der Reifen ebenfalls eine Rolle, da das Gummi über die Jahre unter anderem seine Haftigkeit verliert. Gewissermaßen haben Reifen daher ein Haltbarkeitsdatum*. Der ADAC empfiehlt daher, zum regelmäßigen Austausch. Es gibt einige Wege um das Alter der Reifen herauszufinden.

Auch interessant: Bußgeld droht: Die meisten Autofahrer verhalten sich beim Grünpfeil falsch.

dpa/ök

Warnleuchten im Auto und was sie bedeuten

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare