1. come-on.de
  2. Leben
  3. Auto

Neuer Range Rover: Brite setzt künftig auf Motoren dieses deutschen Herstellers

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Ein Range Rover der jüngsten Generation
Stark verändert hat sich der neue Range Rover am Heck – ein dunkler Bogen verbindet Rückleuchten und Kofferraumdeckel. © Jaguar Land Rover

Der Range Rover ist das Aushängeschild des britischen Herstellers – und wurde nun komplett neu entwickelt. Beim Design bleibt sich das Luxus-SUV aber weitgehend treu.

Coventry – Wenn man dem neuen Range Rover in die LED-Augen sieht, möchte man meinen, dass es sich um eine normale Modellpflege handelt und auch die Flanken bringen abgesehen von einer stärker ausgeprägten Schulter keine großen Neuerungen. Anders sieht das Ganze am Heck aus, denn der dunkle Sichelbogen, der horizontal wie vertikal die LED-Leuchteinheiten in sich verbirgt, lässt das Heck völlig anders als bisher erscheinen. Nicht nur auf dem Hauptmarkt USA dürfte das Design seine Fans finden.

Innen bleibt sich der Range Rover trotz der kompletten Neuentwicklung ebenfalls treu. Animierte 13,7-Zoll-Instrumente und ein 13,1 Zoll großes Display dominieren zusammen mit einem vergrößerten Head-up-Display das Armaturenbrett. Bei den Aggregaten betritt Jaguar Land Rover mit dem Range Rover Neuland. Die bisherigen Triebwerke fliegen aus dem Range-Rover-Programm, denn für standesgemäßen Vortrieb sorgen nunmehr Motoren aus bayrischen Landen. BMW ist ab sofort der Motorenlieferant und stattet den Luxusbriten mit dem aus, was 7er und X5/X7 lieb und teuer ist.
Die Details zu den Motorenvarianten des neuen Range Rover verrät 24auto.de*

*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare