Zukunftsmusik?

Dieses Auto hat den perfekten Durchblick - obwohl die Seitenspiegel fehlen

+
Der Lexus ES 2019 verzichtet auf Seitenspiegel.

Der Lexus ES 2019 verzichtet vollständig auf Seitenspiegel, wenn er demnächst in Japan in den Handel kommt - dafür glänzt er durch gänzlich neue Technologie.

Das System des Lexus ES 2019, der im Oktober 2018 in Japan in den Handel kommen soll, verwendet statt Seitenspiegel Kameras, die an einem schmalen Stiel an den Außenseiten des Autos befestigt sein werden.

Lexus ES 2019: Kameras statt Seitenspiegel

Zwei kleine Fünf -Zoll-Bildschirme sind an beiden Enden des Fahrzeug-Armaturenbretts im Innenraum angebracht und zeigen an, was die Kameras außen filmen. Das schmale Profil der Seitenkameras soll dafür sorgen, dass der Blick aus der Fahrzeugseite frei ist. Die neue Technologie wurde im April 2018 während der Peking Motor Show vorgestellt.

Zudem sollen Windgeräusche im Gegensatz zu herkömmlichen Spiegeln verringert werden. Die Kameras sind so konzipiert, dass sie bei schlechten Witterungsbedingungen funktionieren. Das Bild soll demnach auch bei Regen und Schnee klar bleiben, wie das Portal Business Insider berichtet.

Lesen Sie hier: Lexus bringt aufgefrischten RC zum Jahreswechsel.

Vorerst wird es den Lexus mit dieser Neuerung nur in Japan geben, wenngleich der Lexus ES 2019 im Januar 2019 auch in Europa in den Handel kommen soll, wie das Portal Autozeitung berichtet. Ab 50.000 Euro dürfte der Wagen verfügbar sein, jedoch mit herkömmlichen Seitenspiegeln.

Doch bald könnte die Kamera-Technologie auch auf dem weltweiten Markt verbreitet werden. Etwa möchte Audi die Technologie mit seinem bevorstehenden E-Tron-Elektro-Crossover auf den Markt bringen.

sca

Apps im Auto: Per Fingertipp in die Parklücke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare