1. come-on.de
  2. Leben
  3. Auto

Teuerstes Auto der Welt: Mercedes angeblich bei Geheim-Auktion versteigert

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Das Mercedes 300 SLR Coupé wurde nur zweimal gebaut – bei einer geheimen Versteigerung soll es nun angeblich für rund 135 Millionen Euro verkauft worden sein.

Stuttgart – Es gibt Autos, die sind für Normalverdiener preislich außerhalb jeder Reichweite. So können für Neuwagen der Nobelschmieden Bugatti, Pagani oder Lamborghini unter Umständen schon mal mehrere Millionen Euro fällig werden. Manchmal ist es aber vor allem die Historie des Autos, die den Preis auf Auktionen in die Höhe schnellen lässt – wie etwa bei diesem Porsche 911 Turbo 3.6 aus dem Kultfilm „Bad Boys“. Auch prominente Vorbesitzer können Verkaufspreise vervielfachen, wie beispielsweise ein Sportwagen der Fußball-Legende Diego Maradona (60, † 2020). Bisheriger Preis-Rekordhalter ist ein rarer Oldtimer: 2018 wurde ein Ferrari 250 GTO für rund 48,5 Millionen Euro versteigert. Nun aber soll ein extrem seltener Mercedes für 135 Millionen Euro verkauft worden sein.

Das Mercedes 300 SLR Coupé wurde nur zweimal gebaut – bei einer geheimen Versteigerung soll es nun angeblich für rund 135 Millionen Euro verkauft worden sein.
Ein Mercedes 300 SLR Coupé – auch „Uhlenhaut-Coupé“ genannt –wurde angeblich für 135 Millionen Euro versteigert. © Mercedes-Benz Group

Teuerstes Auto der Welt: Mercedes angeblich bei Geheim-Auktion versteigert

Laut einem Bericht des Branchenportals „Hagerty“ handelt es sich bei dem verkauften Fahrzeug um ein Mercedes 300 SLR Coupé – auch „Uhlenhaut-Coupé“ genannt. Der Verkauf ging angeblich am 6. Mai bei einer Geheim-Auktion im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart über die Bühne. Die rund zehn Interessenten sollen demnach mit Privatjets eingeflogen sein. Das Portal bezieht sich in seinem Bericht auf mehrere Quellen – betont allerdings, dass es sich um „Gerüchte“ handelt. Auf eine Anfrage des Portals wollte sich der Autobauer nicht zu den Gerüchten äußern. Nicht nur Autos erzielen auf Auktionen übrigens extreme Preise – in Dubai wurde kürzlich ein Kennzeichen für 8,9 Millionen Euro versteigert.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter von 24auto.de, den Sie gleich hier abonnieren können.

Teuerstes Auto der Welt: Vom „Uhlenhaut-Coupé“ entstanden nur zwei Exemplare

Das sogenannte „Uhlenhaut-Coupé“ wurde 1955 von Rudolf Uhlenhaut (82, † 1989) auf Basis des Mercedes 300 SLR entworfen. In dem Fahrzeug kommen die Flügeltüren des ein Jahr vorher präsentierten Mercedes-Benz W 198 zum Einsatz. Geplant war, das Coupé in Langstreckenrennen einzusetzen – wozu es aber nicht kam, weil sich das Unternehmen 1955 vom Rennsport zurückzog.

Teuerstes Auto der Welt: Das Mecedes 300 SLR Coupé war einst das schnellste Fahrzeug mit Straßenzulassung

Nur zwei „Uhlenhaut-Coupés“ wurden gebaut – sie unterscheiden sich nur in Details. Beispielsweise in der Farbe der Innenausstattung und Details am Kühlergrill. Mit einer Motorleistung von 222 kW (302 PS) erreichte das Mercedes 300 SLR Coupé eine Höchstgeschwindigkeit von 290 km/h – damit war das „Uhlenhaut-Coupé“ seinerzeit das schnellste Fahrzeug mit Straßenzulassung. Bei dem Käufer soll es sich laut „Hagerty“ möglicherweise um eine „bekannte Persönlichkeit aus der britischen Automobilindustrie“ handeln.

Auch interessant

Kommentare