Ungewöhnliche Methode

Mann ärgert sich über Falschparker - und bestraft ihn mit irrer Aktion

Sich nur über Falschparker ärgern? Das reichte einem wütenden Beobachter nicht. Er dachte sich eine sehr ungewöhnliche Bestrafung aus …

Wütende Zettel am Autofenster, Ausraster auf dem Parkplatz oder sogar Schlägereien: Wenn es ums Parken geht, versteht so mancher keinen Spaß mehr. Besonders dann, wenn sich auch noch einer so falsch mit seinem Wagen hinstellt, dass man glaubt, dieser hätte wohl noch nie eine Fahrschule von innen gesehen.

Falschparker bekommt ungewöhnliche Abreibung serviert

Doch anstatt vor Weißglut aus der Haut zu fahren, hat sich ein Mann einen besonderen Spaß erlaubt, um einen Falschparker zu bestrafen. Seine kuriose Tat hat er auch gleich stolz in Form einer witzigen Nachricht festgehalten und auf der Windschutzscheibe hinterlassen. Darauf ist Folgendes zu lesen:

Erfahren Sie hier, wie sich ein Autofahrer mit einem Pöbelzettel am Ende zur Lachnummer gemacht hat.

Ein Passant fand das wohl zum Brüllen komisch – und hat das Bild gleich auf Twitter hochgeladen. Mit riesigem Erfolg. Der Post wurde sage und schreibe 5.000 Mal geliked und 1.000 Mal geteilt. Wie der Falschparker auf die Aktion reagiert hat, ist leider nicht bekannt.

Lesen Sie auch: Auto wurde auf Lidl-Parkplatz abgestellt - so krass reagierte die Supermarktkette darauf.

Ebenfalls interessantWer Falschparker verpetzt, kann jetzt auch noch viel Geld damit kassieren.

jp

Rubriklistenbild: © Twitter/content (Screenshot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare