1. come-on.de
  2. Leben
  3. Auto

„Letzte Generation“ bittet um Spenden: „Frag doch Mama!“

Erstellt:

Kommentare

Die „Letzte Generation“ plant eine Aktion in Berlin und hat in den sozialen Medien um Spenden für die Übernachtung gebeten.
Die „Letzte Generation“ plant eine Aktion in Berlin und hat in den sozialen Medien um Spenden für die Übernachtung gebeten. (Symbolbild) © Swen Pförtner/dpa

In den sozialen Medien bitten die Klimaaktivisten von „Letzte Generation“ um Spenden für Übernachtungsplätze in Berlin. Die Reaktionen fallen teils deutlich aus.

Berlin – Bei Autofahrern haben Klimaaktivisten nicht gerade den besten Stand. Angesichts der langen Staus, die Gruppen wie „Insulate Britian“ oder „Essen retten, Leben retten“ verursachen, ist das wenig verwunderlich. Und auch die „Letzte Generation“ klebt sich immer wieder auf Autobahnen fest, wie jüngst in der Nähe von München. Für eine Aktion in Berlin braucht die Gruppe nun aber finanzielle Unterstützung und hat in den sozialen Medien einen Spendenaufruf geteilt.
24auto.de verrät, wie viele Spenden die „Letzte Generation“ schon sammeln konnte.

„Deine Unterstützung wird gebraucht für die Finanzierung von Unterkünften in Berlin ab dem 18. Juni“, heißt es in dem Post der Klimaaktivisten „Letzte Generation“. Pro Person kostet eine Übernachtung auf einem Campingplatz demnach 15 Euro, für fünf Personen sind es 75 Euro.

Auch interessant

Kommentare