Sportliches Crossover

Kia bringt neues E-Modell EV6

Kias E-Modell EV6
+
E-Auto aus Korea: Kias neuer EV6 soll im zweiten Halbjahr 2021 in den Handel kommen.

Kia bringt demnächst ein neues Elektroauto auf den Markt. Der EV6 ist die erste Entwicklung der Marke auf einer eigens für E-Autos optimierten Plattform - und soll an der Ladesäule Bestwerte erzielen.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Der koreanische Autohersteller Kia bringt mit dem Modell EV6 sein erstes Elektroauto an den Start, das von Grund auf als Stromer konzipiert worden ist. Bislang hat Kia vor allem umgerüstete Verbrenner als Elektroautos angeboten.

Der EV6 ist als sportliches Crossover-Fahrzeug mit Kombi-Anleihen gezeichnet. Er ist 4,68 Meter lang, bietet 2,90 Meter Radstand und ist damit innen ungewöhnlich geräumig. Gemeinsam mit dem Hyundai Ioniq5 basiert der EV6 auf einer neuen Konzernplattform und soll im zweiten Halbjahr 2021 in den Handel kommen. Einen Preis nennt Kia noch nicht, doch mit Blick auf das Schwestermodell bei Hyundai dürfte der EV6 kaum für weniger als 40 000 Euro zu haben sein.

Vom Start weg soll es den EV6 in vier Leistungsstufen geben. Mit Hinterradantrieb alleine kommt er demnach auf 125 kW/170 PS, als Allradler mit zwei Motoren auf 173 kW/235 PS, 239 kW/325 PS oder 430 kW/585 PS. Damit erreicht er Geschwindigkeiten von bis zu 260 km/h.

Auch bei der Batterie bietet Kia zwei Optionen und stattet den Wagen mit 58 oder 77,4 kWh aus. Damit sollen Normreichweiten von bis zu 510 Kilometern möglich werden. Weil die Akkus mit 800-Volt-Technik arbeiten, kann der EV6 an einer Schnellladesäule bestenfalls in fünf Minuten den Strom für 100 Kilometer ziehen, und er schafft den Sprung von 10 auf 80 Prozent in kaum mehr als einer Viertelstunde.

© dpa-infocom, dpa:210330-99-25859/2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare