Einer Meinung mit Bill Gates

Herbert Diess: „Alle Autos elektrisch“ – aber diese Technologie soll draußen bleiben

Herbert Diess und Bill Gates (Symbolbild)
+
Herbert Diess stimmt Bill Gates’ Vorstellungen über die Zukunft der Mobilität zu. (Symbolbild)

Herbert Diess (61) setzt bei Volkswagen voll auf Elektromobilität. In einem an Microsoft-Gründer Bill Gates gerichteten Kommentar bei LinkedIn verleiht er dem Ganzen noch mal Nachdruck und drängt einen anderen alternativen Antrieb ins Abseits.

Wolfsburg – Herbert Diess ist bekanntermaßen ein großer Fan der Elektromobilität (Herbert Diess nach Urlaubsfahrt mit VW ID.3: Netz spottet – „abschnittsweise in den Bentley?“)*. Beim sozialen Business-Netzwerk LinkedIn sind die Bosse der großen Konzerne oft selbst vertreten und tauschen sich teilweise öffentlich aus – so auch Microsoft-Gründer Bill Gates und Volkswagen-Chef Herbert Diess. In einem Post ging Bill Gates jetzt darauf ein, wie die Mobilität der Zukunft gestaltet werden müsse, um ein Klimadesaster zu verhindern. Seine Meinung: saubere Elektrizität für alle Fahrzeuge, bei denen es möglich ist, und günstige alternative Kraftstoffe für alle anderen.

Herbert Diess nimmt in einem Kommentar zu Bill Gates’ Beitrag ausführlich Stellung. Und er unterstützt dabei die Meinung des Microsoft-Gründers: „Elektroautos überall, wo es möglich ist, alle Personenkraftwagen, die meisten Lieferwagen, die meisten öffentlichen Verkehrsmittel, Müllabfuhr“.* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare