Übergabe mit Verzögerung

Video: FC-Bayern-Stars bekommen ihre neuen Dienstwagen

Auch dieses Jahr bekommen die Spieler des FC Bayern wieder neue Dienstwagen von Audi. Unser Video-Team hat die Übergabe im Live-Stream übertragen.

Ingolstadt - Darauf haben nicht nur die Spieler, sondern auch viele Auto-Fans gewartet: Die FCB-Stars bekommen ihre neuen Audis für die Saison 2017/2018 zur Verfügung gestellt. 

Auch dieses Jahr sind wieder einige High-End-Modelle dabei. Unser Video-Team war bei der Übergabe dabei und berichtete im Live-Stream.

Aktuell: Wegen des Staus auf der A9 infolge eines schweren Unfalls verzögerte sich alles. Unser Video-Team, das auch stundenlang auf der Autobahn stand, ist vor dem Rekordmeister in Ingolstadt angekommen. Die Bayern-Stars hingegen waren um 15 Uhr noch nicht da - dabei sollte alles eigentlich um 14 Uhr losgehen. 

Die Spieler mussten also kräftig Geduld mitbringen - die Armen! Doch zumindest Jerome Boateng und Arturo Vidal ließen sich im Stau die Laune nicht verderben:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.