Werksangaben verfehlt

Elektroautos im ADAC-Ecotest: Das sind die größten Stromschlucker

Polestar 2, stehend (Symbolbild)
+
Polestar 2: Vor allem in der Long-Range-Version ein echter Spritfresser (Symbolbild)

Über die Reichweite von Elektroautos wird gern diskutiert. Sie steht und fällt mit dem Verbrauch. Der ADAC hat ihn unter Realbedingungen überprüft – mit teils ernüchterndem Ergebnis.

Landsberg am Lech – Die meisten Käufer eines Elektroautos schauen bei Ihrer Entscheidung für ein Modell zuerst auf die Reichweite, die Kilowattstunden pro 100 Kilometer werden eher achselzuckend in Kauf genommen. Dabei lohnt es sich durchaus zu vergleichen: Die Unterschiede sind teils beträchtlich, wie der ADAC bei seinen Testfahrten immer wieder feststellt, ebenso die Abweichung zur Werksangabe.

Die Mitarbeiter im Technikzentrum Landsberg am Lech ermitteln den Stromkonsum mit ihrem eigenen Eco-Test unter den Bedingungen des realen Verkehrsalltages. Außerdem berechnen sie den Ladeverlust mit ein: Strom, der an der Ladesäule verloren geht – als würde man beim Verbrenner an der Tankstelle jedes Mal ein paar Liter verschütten. Die E-Autos mit dem höchsten Verbrauch, und die besonders sparsamen Modelle verrät 24auto.de* hier.*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare