19 europäische Städte im Vergleich

In dieser deutschen Stadt ist Taxifahren am günstigsten

+
In welchen Städten ist Taxifahren günstig - wo ein Luxus?

19 Städte in Europa im Vergleich: Wo ist Taxifahren günstig - wo ein Luxus? Wie schneiden die deutschen Metropolen ab? Die Ergebnisse lesen Sie hier. 

Laut dem Statistik-Portal Statista gaben die Deutschen im Jahr 2016 schätzungsweise 5,1 Millionen Euro für den Taxi- und Mietwagenservice aus. Doch wie sieht es mit den Preisen in einzelnen Städten aus? Wo ist das Taxifahren am günstigsten, wo am teuersten?

München und Berlin liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen

Das Verbraucherportal Wintotal ist ebendieser Frage nachgegangen, hat die Taxipreise in 19 europäischen Städten verglichen und mit dem jeweiligen Einkommen vor Ort verrechnet. Nachfolgend die wichtigsten Ergebnisse:

Im Vergleich der drei größten deutschen Städte ist Hamburg Spitzenreiter. Die Metropole mit dem höchsten Bruttoeinkommen hat die niedrigsten Taxipreise, bezogen auf den Lebensunterhalt. Die Hanseaten müssen im Durchschnitt nur 54 Minuten für eine Fahrt arbeiten.

München (62 Minuten) und Berlin (65 Minuten) liegen beinahe gleichauf.

Taxipreise europaweit

Im europäischen Gesamtranking belegt Wien mit 52 Minuten den ersten Platz. Hamburg wird Zweiter. Die Bronzemedaille geht an Paris (59 Minuten).

Auf den hinteren Plätze landen Budapest mit 133 Minuten und Prag mit 135 Minuten.

Lesen Sie auch: Wenn dieses Zeichen am Taxi erscheint, sollten Sie die Polizei rufen.

sm

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare