Überarbeiteter Geländewagen

Dacia Duster bekommt sauberere Benziner

Jetzt mit Partikelfilter: Dacia stattet den Duster mit zwei neuen Benzinern aus. Foto: Dacia
+
Jetzt mit Partikelfilter: Dacia stattet den Duster mit zwei neuen Benzinern aus. Foto: Dacia

Die rumänische Renault-Tochter Dacia stellt die zweite Generation des Duster auf dem Pariser Salon vor. Dacia spendiert dem Geländewagen unter anderem einen Partikelfilter.

Paris (dpa/tmn) - Dacia bringt die Motorenpalette des Duster auf Vordermann. Die zweite Generation des günstigen Geländewagens steht auf dem Pariser Salon (Publikumstage 4. bis 14. Oktober) mit zwei neuen Benzinern, die der Autobauer erstmals mit einem Partikelfilter ausgestattet hat.

Der Vierzylinder-Motor hat laut der rumänischen Renault-Tochter 1,3 Liter Hubraum und wird in zwei Leistungsstufen mit 96 kW/130 PS und 240 Nm oder mit 110 kW/150 PS und 250 Nm angeboten. Fahrleistungen und Verbrauch bezifferte Dacia noch nicht. Beide Motoren gibt es zunächst nur als Fronttriebler, Mitte 2019 dann auch für die Allrad-Varianten des Duster.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare