1. come-on.de
  2. Leben
  3. Auto

Können Winterreifen im Sommer auf dem Rad bleiben? 

Erstellt:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Person mit orangen Handschuhen wechselt Autoreifen
Der Zeitpunkt für den Reifenwechsel will gut gewählt sein. © Fleig / Eibner-Pressefoto/Imago

Welche Regeln rechtlich bindend im Bezug auf Winterreifen und Sommerreifen sind, erfahren Sie hier.

Als Merksatz gilt beim Autoreifenwechsel „von O bis O“, also von Ostern bis Oktober – in dieser Zeit nutzen Autofahrerinnen und Autofahrer Sommerreifen. Rechtlich ist diese Regelung jedoch nicht bindend. Anders als in anderen europäischen Ländern gibt es in Deutschland nur eine „witterungsbedingte“ Winterreifenpflicht. Das bedeutet, es gibt kein genaues Datum, wann Sie Ihre Autoreifen wechseln müssen. Ist Ihr Auto schon fit für den Frühling?*

Dann müssen Sie mit Winterreifen auf dem Auto fahren

Da es in Deutschland keine zeitlich gebundene Winterreifenpflicht gibt, sondern das Fahren mit Winterreifen wetterabhängig ist, müssen Sie auf diese Vorkommnisse achten, wenn Sie als Autofahrerin bzw. Autofahrer am Straßenverkehr teilnehmen möchten:

Tritt eines oder mehrere dieser Wetterphänomene auf, dürfen Sie – zu Ihrer eigenen und der Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer – nur mit Winterreifen fahren. Warum der Zettel unter dem Scheibenwischer nicht reicht, wenn Sie ein anderes Auto beschädigt haben, lesen Sie hier.

Mit welchen Konsequenzen muss man rechnen, wenn man im Winter mit Sommerreifen fährt?

Unter bestimmten Umständen können Sie bei einem aufgrund von fehlenden Winterreifen hervorgerufenen Unfall Probleme mit der Versicherung bekommen. Selbst wenn Sie eine Vollkasko-Versicherung haben, können Sie auf Ihren Kosten sitzen bleiben, wenn Sie bei entsprechenden Witterungsverhältnissen keine Winterbereifung haben. Lesen Sie hier, wie viel Sprit man in Benzinkanistern mitnehmen darf.

Gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe der Autoreifen im Sommer und Winter

Auch wenn gesetzlich lediglich 1,6 Millimeter Reifenprofiltiefe vorgeschrieben sind, empfiehlt der ADAC aus Sicherheitsgründen mindestens 4 Millimeter. Zudem sollten Sie Ihre Autoreifen nach ungefähr sechs Jahren austauschen.

Können Winterreifen im Sommer auf dem Rad des Autos bleiben?

Es ist nicht verboten, im Sommer mit Winterreifen zu fahren, jedoch ist das nicht zu empfehlen. Einem Test des ADAC zufolge können Winterreifen bei sommerlichen Temperaturen und Straßenverhältnissen nicht mit Sommerreifen mithalten. Denn der Bremsweg fällt bei Winterreifen deutlich höher aus als bei Sommerreifen, wenn die Temperaturen hoch sind. (jn) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare