Marktstart im Sommer

Citroën C5 X: Diese Antriebsvariante ist beim neuen Crossover überraschenderweise nicht geplant

Fahraufnahme eines Citroën C5 X
+
Punkten soll der Citroën C5 X mit seinem üppig dimensionierten Innenraum und einem besonders hohen Komfortniveau.

Citroën löst seine bisherigen Topmodelle C5 / C5 Aircross im Sommer durch einen neuen Crossover ab – natürlich mit einem X im Namen.

Rueil-Malmaison – Citroën will es wieder einmal etwas extravaganter und so kommt alles in einen Topf. Die hauseigene Ankündigung verspricht beim neuen C5 X die Eleganz einer Limousine, die Dynamik eines Kombis und die erhöhte Karosserieform eines SUV – alles das unter einem Dach und auf vier Rädern. Dabei zeigt der Citroën C5 X deutlich Ähnlichkeiten zum kommenden VW ID.5 oder dem mittlerweile ausgelaufenen Honda Crosstour. Dabei überrascht nach den PSA- und Stellantis-Modellen der jüngsten Vergangenheit, dass der Oberklasse-SUV nur als Benziner und mit einem Plug-In-Hybridantrieb seine Premiere feiert. Eine reine Elektroversion des Citroën C5 X bleibt überraschenderweise zunächst einmal außen vor und auch eine Allradvariante fehlt im Vergleich zu vielen Konkurrenten, wie 24auto.de berichtet.

Mit einer Länge von 4,81 Metern tritt der neue Citroën C5 X gegen international starke Konkurrenz an und muss sich sowohl mit Modellen aus dem Volumen- als auch dem Premiumsegment messen. Für den Antrieb gibt es den bekannten Vierzylinder-Turbo mit überschaubaren 1,6 Litern Hubraum, der durch die Unterstützung des Elektromotors über 165 kW (225 PS) verfügt. Rein elektrisch kann der Citroën C5 X so rund 50 Kilometer zurücklegen und bietet einen Normverbrauch von unter zwei Litern Super auf 100 Kilometern. Eine normale Verbrennervariante wird mit dem gleichen 1,6-Liter-Benziner angetrieben und ähnlichen 225 PS ebenfalls kommen. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare