Die Namen für die Premiere

Hosen und Foo Fighters: Die "Rock-am-Ring-2015"-Bands!

+
Dave Grohl von den Foo Fighters.

NÜRBURGRING - Die neue Ära von Rock am Ring auf dem Flugplatz Mendig und das Zwillingsfestival Rock im Park werden vom 5. bis 7. Juni 2015 mit exklusiven Auftritten von den Foo Fighters und Die Toten Hosen eingeleitet.

Die Premiere der Open Air-Saison im Juni 2015 präsentiert zum 30. Jubiläum von Rock am Ring und zum 20. Jubiläum von Rock im Park in Nürnberg eine geballte Ladung Rock. Die Fans erwarten spektakuläre Line-ups unter anderem mit Slipknot, Rise Against, Motörhead sowie unter anderem den Beatsteaks, Kraftklub und den Broilers. Außerdem sind bereits folgende Bands bestätigt: In Flames, Frank Turner And The Sleeping Souls sowie Parkway Drive, Lamb Of God, Donots, Papa Roach, Trailerpark, Asking Alexandria, Callejon und Turbostaat.

Die Toten Hosen

Erstmals bei Ring und Park performen die Foo Fighters, die dort zwei Jahrzehnte ihrer eindrucksvollen Biografie feiern. Der perfekte internationale Headliner rund um Frontmann Dave Grohl schickt dem Festivalzyklus sein neues Album „Sonic Highways“ bereits im November als musikalischen Lockruf voraus.

Als erfolgreichste deutsche Rockband wollen Die Toten Hosen nicht fehlen. „Wir haben zusammen mit den Fans am Ring grandiose Schlachten geschlagen. Deshalb ist es uns eine besondere Ehre und Freude, bei der Premiere in Mendig  dabei zu sein. Wir versprechen Euch eine laute und schmutzige Party“, so die Hosen im Hinblick auf ihren Auftritt in der Vulkaneifel. 

Während bei Rock im Park die Geburtstagsparty an gewohnter Stelle auf dem ebenso bewährten wie beliebten Gelände rund um das Nürnberger Zeppelinfeld abgeht, beginnt bei Rock am Ring in Mendig ein neues Kapitel der Geschichte des populärsten deutschen Open Air-Festivals. Der Flugplatz Mendig in der Vulkaneifel ist die neue Heimat von Rock am Ring.

Das 190 Hektar große, in die Natur eingebettete grüne Areal schafft Raum für Fan-Enthusiasmus und Festivalinszenierung. Befreit von räumlicher Enge können sämtliche Ringrocker auf dem Flugplatz campen. Lange und umständliche Märsche zum Festivalgelände gehören der Vergangenheit an. Einmal angekommen, ist man da und bleibt hier bis zum letzten Ton.

Den Fans in Mendig steht im Publikumsbereich vor zwei riesigen Open-Air-Bühnen sowie zwei Zeltbühnen eine Fläche von mehr als 200.000 Quadratmeter zur Verfügung - erheblich mehr Raum als bei jedem anderen Festival. Großzügige Mixed-Zones vor den Campingarealen bieten ausreichend Gelegenheit zum Chillen sowie ein vielfältiges Catering-Angebot. Zusätzliche Anreize schaffen Kunstobjekte, Installationen und diverse Attraktionen.

Erreichbarkeit des Geländes in Mendig

Der Flugplatz ist über die Autobahnen 48 und 61 problemlos und schnell von den Metropolen im Rhein-Main- und Rhein-Ruhr-Gebiet zu erreichen. Ausgebaute Bundesstraßen mit Anbindung an die A48 schaffen perfekte Zufahrten aus Trier, Luxemburg und Frankreich. Lediglich fünf Minuten dauert normalerweise die Fahrt von den beiden Autobahnausfahrten Mendig und Kruft zum Festivalgelände. Ein eigener Bahnhof in unmittelbarer Nähe des Flugplatzes Mendig ermöglicht eine direkte Anreise mit der Bundesbahn.

Weitere Informationen rund um Rock am Ring und Rock im Park sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich im Internet unter www.rock-am-ring.com und www.rock-im-park.com. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare