Neue CD: Walter Trout: Luther’s Blues – A Tribute to Luther Allison

Walter Trout: Luther’s Blues – A Tribute to Luther Allison (Mascot/Rogh Trade). Man sieht Walter Trout auf Fotos an, dass er schon einige Tiefen durchlebt hat. Auf seiner 21. Platte ist der Bluesgitarrist in Topform.

Er widmet sie einem Freund und Kollegen, dem 1997 verstorbenen Luther Allison, mit dem er 1986 beim Jazz Festival Montreux aufgetreten war. Ein Foto von damals ziert das Cover. Elf Songs eines modernen Klassikers interpretiert Trout mit Herzblut. Und er bietet, was die Fans erwarten: Gitarre, Gitarre und nochmals Gitarre. Ob das eine herzbrechende Klage über die Macht des Alkohols ist wie „Cherry Wine“, ein knackiger Shuffle wie „Move From The Hood“, ein erdiger Funk wie „Chicago“ oder eine Soulballade wie „Just As I Am“, Trout lässt sein Instrument klagen und jubilieren, er jagt über die Saiten und kostet im nächsten Moment einen Ton bis zur Neige aus, er rockt und schluchzt, und es ist zum Steinerweichen. Dann stimmt Trout noch Allisons Song „Freedom“ an, eine Art gesungene Geschichte der Bürgerrechtsbewegung. Und er singt mit ebenso großer Autorität, wie er in die Saiten langt. Ein großes Album. - Ralf Stiftel

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare