Neue CD: Three Fall: On A Walkabout

Von Ralf Stiftel ▪ Three Fall: On A Walkabout (Act). Dieses Trio gibt seiner CD den Untertitel: „Celebrating Red Hot Chili Peppers“, und das stimmt nicht.

Gerade fünf Songs der Rockband finden sich hier, der Rest, sieben Titel, wird mit Eigenkompositionen bestritten. So viel Marketing muss sein, oder? Dabei hat das junge Trio aus der Kölner Szene das gar nicht nötig. Wer mit Schlagzeug, Posaune und Bassklarinette so rockt, der sollte mehr bekommen als einen Preis der Leverkusener Jazztage 2008. Three Fall hat alles, was eine Band braucht. Bei „Walkabout“ motzt Lutz Streun das Saxophon noch mit Fuzz und Wah auf. Aber eigentlich fetzt schon das Thema richtig los, weil Til Schneider das mehrstimmige Posaunenspiel perfektioniert hat. Streun kennt ebenfalls alle Tricks, um Sax oder Klarinette fett klingen zu lassen. Und Schlagzeuger Sebastian Winne groovt. Man vermisst nichts. Sie halten die Stücke in Rocksong-Länge, drei bis vier Minuten, fertig. Keine Solo-Exzesse. Bei „Under The Bridge“ zeigen sie vollendete Balladenkunst, Streun spielt hinreißend mit Obertönen und Growls am Sax, und Schneider singt geradezu mit der Posaune. Sie rocken in „Fiets“, sie swingen in „Spaziergang“, sie probieren es mit freien Tönen in „Montag“, und der abschließende Rap „Matter“ wäre Charts-tauglich, wenn die Musikredakteure in den Publikumssendern nicht auf ihren Ohren säßen.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare