Neue CD: ?Shmaltz!: Welcome To Malwonia

?Shmaltz!: Welcome To Malwonia (Singapore/Broken Silence). Die sechs Musiker der Berliner Band ?Shmaltz! sammelten Erfahrungen in Klezmerformationen wie Di Grine Kuzine und Grinsteins Mischpoche und bei den 17 Hippies.

Auf „Welcome To Malwonia“ entfalten sie ihre ganze Spannweite. Da gibt es swingende Balkanpolkas wie „Malwe i Molwa“, Tanzmusik wie den „Allerweltbulgar“, jiddisches Liedgut wie „A Vaibele a tsnie“ und schrägen Neopop wie „Der Mann auf der linken Spur“, der mit seiner versponnenen Geschichte an Titel der Neuen Deutschen Welle erinnert. Dann koppeln sie dance-floor-tauglich Balkan-Klänge mit Elektro-Grooves in „Berlina Carneval“. Gut zwei Dutzend Instrumente kommen, Elektronik nicht mitgerechnet, zum Einsatz, darunter Trompetengeige, Singende Säge, Zimbalon, Tenorhorn und eine Kaffeemühle. Und genauso abgefahren klingt es auch. -  Ralf Stiftel

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare