Neue CD: Hommage à Eberhard Weber

+
Hommage à Eberhard Weber

Hommage à Eberhard Weber (ECM). Zu sagen, dass Eberhard Weber ein stilbildender Jazzbassist war, ist eine Untertreibung.

Er hat mit dem Saxophonisten Jan Garbarek gespielt, mit dem Gitarristen Pat Metheny, dem Vibraphonisten Gary Burton, mit der europäischen All Star Band United Jazz And Rock Ensemble, aber auch auf Alben der Popsängerin Kate Bush. Auf dem elektrischen Kontrabass hatte er einen wiedererkennbaren, gleichsam singenden Ton. Seit einem Schlaganfall 2007 kann er nicht mehr spielen (hat aber 2013 noch die CD „Resumé“ vorgelegt, auf der er ältere Soli von sich neu abmischte). Im Januar haben seine Weggefährten, darunter Garbarek, Metheny, Burton, mit der SWR Big Band ihm zum 75. Geburtstag im Januar ein Konzert in Stuttgart gewidmet. Im Zentrum stand eine Auftragskomposition Pat Methenys, in der Weber auch zu hören ist. Metheny schuf eine Collage um aufgezeichnete Improvisationen des Bassisten. Das halbstündige, gleichsam epische Werk ist eine unsentimentale, zugleich zu Herzen gehende Rückschau, eher vital als festlich. Streckenweise erinnert das an einen Filmsoundtrack, besonders, wenn über einem Retro-Bass-Riff die Band losswingt. Gerahmt wird die „Hommage“ von einem Duett Garbareks mit dem aufgezeichneten Weber sowie mit Interpretationen von Weber-Kompositionen durch die Big Band. - Ralf Stiftel

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare