Neue CD: Christoph Lauer & NDR Bigband play Sidney Bechet

Christoph Lauer & NDR Bigband play Sidney Bechet: Petite Fleur (ACT/Edel). Das ist ein schönes Beispiel von Traditionspflege. Siggi Loch, Labelchef von ACT, hat den Saxophonisten Christoph Lauer gefragt, ob er sich vorstellen könne, dem großen Sidney Bechet eine Hommage zu widmen.

Lauer, der mit so unterschiedlichen Musikern wie Albert Mangelsdorff, Michel Godard und Carla Bley spielte, konnte mit dem Klarinettisten aus New Orleans, einem der Gründerväter des Jazz, einiges anfangen. Und so spielte Lauer mit der NDR Bigband neun Titel ein, darunter Klassiker wie „Petite Fleur“ und „Les Oignons“, aber auch Standards wie Fats Wallers „Honeysuckle Rose“. Rainer Tempel schrieb moderne Arrangements, und so entstand eine Platte, die Bechets Werk nicht museal reproduziert, sondern als überaus zeitgemäß herausstellt. Das Thema von „Petite Fleur“ zum Beispiel stellt Lauer notengetreu vor, aber die Band unterlegt es mit schönen rhythmischen und harmonischen Brechungen. Und Lauer kopiert nicht Bechets markanten, Vibrato-reichen Ton, sondern spielt mit der eigenen, raueren, expressiven Stimme. - Ralf Stiftel

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare