Neue CD: Captain‘s Diary: Niemals jedem recht

Von Frank Osiewacz ▪ Captain‘s Diary: Niemals jedem recht (Retter des Rock Records/Rough Trade). Nein, der Oberhausener Songwriter Sebastian Müller, der sich „Captain‘s Diary“ nennt, wird es nicht jedem recht machen.

Auf seinem dritten Album erzählt der Kapitän Geschichten aus dem Leben. Sperrige Geschichten über grundlegende Veränderungen, Liebe und Empathie. Das alles – bis auf einige Ausnahmen – akustisch und ohne viel Tamtam. Müller lässt die Worte wirken, die sich beim Hörer einbrennen. „Capain‘s Diary“ findet eine (ungereimte) Popsprache, in der der Hörer den eigenen Alltagsdschungel erkennt. Das bringt einerseits Trost und versprüht gleichzeitig genügend Funken, um mit Müller nach vorne zu schauen. „Wenn das hier dein Weg ist, geht meiner genau umgekehrt“ heißt es in einem Song. Sebastian Müller hat auf seinem aktuellen Album seinen Weg gefunden, Melancholie, Tiefgang und die kleine, persönliche Revolution miteinander zu verbinden.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare