Neue CD von Avril Lavigne: Goodbye Lullaby

Von Andreas Sträter ▪ Avril Lavigne: Goodbye Lullaby (Sony). Avril Lavigne, einst Skatermädchen, jetzt Popprinzessin. Nach vier Jahren Abstinenz meldet sich die Kanadierin mit zurück.

„Goodye Lullaby“ ist kein reines Rockalbum, sondern etwas komplett Neues. Dem Titel nach verabschiedet sich die Sängerin von einem „Schlaflied,“ trotzdem gibt es Balladen wie „Everybody Hurts“. Die klingt wie schon tausend Mal gehört – und billig. „I Love You“ ist ein ähnlicher Rohrkrepierer. Im Text heißt es „Do you feel, do you feel me, do you feel what I feel too“. Und das klingt ewig so weiter: „Do you push me, do you ...“. Mit „What The Hell“ wird die 30-jährige Avril Lavigne wieder rockiger. Harmonik und Melodie stimmen aber. Relativ sinnfrei kommt der Text des Einstiegsliedes „Black Star“ daher. Bekannt ist das Lied aus einer Parfümwerbung. Weniger nach Kommerz duftet „Push“ – eine Midtemponummer mit Gefühl und dabei wunderschön instrumentiert. Da ist sie, die Popprinzessin.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare