Festspiel-Beiprogramm mit Uraufführung eröffnet

München - Mit der Uraufführung “Narcissus und Echo“ von Jay Schwartz ist am Donnerstagabend in München das modern-experimentelle Beiprogramm der diesjährigen Opernfestspiele eröffnet worden.

Schwartz hat die mythische Erzählung aus Ovids Buch “Metamorphosen“ vertont, in der sich die Nymphe Echo in Narciss verliebt, der aber selbstverliebt nur sich selbst sucht und einsam stirbt.

Schwartz hat diesen Stoff in einer sehr konzentrierten musikalischen Wanderung durch verschiedene Musikstile mit einem Countertenor und einer korrespondierenden Bratsche umgesetzt. 

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare